Leidenschaft, ein Zustand zwischen Fühlen und Begehren

Leidenschaft bedeutet Begehren und Verlangen, welches sich durch bedingungslose Hingabe
äußert und zwischen starker Zuneigung und Besitzverlangen schwankt.
Leidenschaft kann man als eine Vorliebe oder Neigung bezeichnen, die uns in einen Zustand der Erregung und Euphorie versetzt während unsere Emotionen und körperlichen Empfindungen durch heftige Gefühle gesteuert werden.
Die Vernunft bleibt bei der Leidenschaft meistens und weitgehendst auf der Strecke.

Leidenschaft ist eine Art Zustand des Fühlens des Begehrens und der tiefgreifenden Emotionen
die wir gegenüber einem besonderen Menschen empfinden oder verspüren, wenn wir uns einem
Projekt, Hobby oder einer Handlung mit großem Interesse und Eifer widmen.
Einmal von der Leidenschaft erfasst, beflügelt sie unser Seele und ruft intensive Empfindungen
und heftige Gefühle in uns hervor, die unser Denken und Handeln bestimmen.

Wir empfinden die Leidenschaft als etwas Positives, als ein intensives Hochgefühl welches wie ein berauschender Cocktail durch unseren Körper fließt und den Geist und Verstand in Beschlag
nimmt. Leidenschaft bedeutet Streben, etwas begehren und das Verlangen zu entwickeln, sich
einer Person mit völliger Inbrunst hinzugeben und sich zu Öffnen. Die Erfüllung und Befriedigung
unserer Bedürfnisse und Leidenschaften ist eine Neigung die unseren Verstand dazu veranlasst
eigene Ziele, Wünsche und Vorstellungen, die in uns vor herrschen zu verwirklichen.


wallpaper-1019588
Sonntagspaziergang in Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
BAG: Befristung des Arbeitsvertrags bei Bundesligaspielern zulässig.
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Die Tradition stetiger Erneuerung in der SPD seit 2002
wallpaper-1019588
Lorena - Die Nacht Kann Kommen
wallpaper-1019588
Lorena - Ein Bisschen Frieden
wallpaper-1019588
Gefrorene Ramennudeln mit Miso-Gemüse gebraten
wallpaper-1019588
Mario Maxim - Nicht Schon Wieder Von Vorn