Lehm … woher?

Kunde: “Haben Sie Anliker Lehm?”

Ich schaue nach, sehe aber, dass wir das nicht mehr führen.

Pharmama: “Leider nicht mehr, aber …”

Kunde: (vorwurfsvoll): “Sie sind jetzt schon die Dritte Drogerie, die das nicht hat!!”

Pharmama:  “Das kann ich mir gut vorstellen, das braucht man heute nicht mehr so häufig, weil es wirksamere und besser anzuwendende Dinge gibt …”

Kunde: “grmpf”

Pharmama: (ok, ich habe verstanden, sie wollen unbedingt das) “…. Ich kann es ihnen, wenn das hilft auf heute Mittag 4 Uhr bestellen.”

Kunde: “Ja …. (überlegt) ok.”

Ich gebe alles in den Computer ein, schreibe den Bestellzettel: „Das macht dann 19 Franken.“

Kunde: „Muss ich das jetzt schon bezahlen?“

Pharmama:  „Ja.“ (die Erfahrung zeigt uns, dass es dann auch wirklich abgeholt wird)

Kunde: „Aber: ist es dann ganz sicher auch hier?“

Pharmama: „Ja, nach 4 Uhr ist es hier“ (wir haben die Möglichkeit auch gleich per Computer abzufragen, ob es kommt)

Kunde: zahlt, grummelt aber immer noch.

Das ist genau der Typ Kunde, der das erst grossartig bestellt … um dann nie mehr von sich hören lässt, worauf wir das Produkt mit Verlust wieder zurückschicken dürfen ….

Lehm … woher?

Das ist etwas, was ich mich letzthin gefragt habe, als ich an der Baustelle vorbeigekommen bin. Anliker ist auch der Name eines Baugeschäftes. Die … heben auch Gruben aus. Woher kommt der Lehm nochmal? Neee (denke ich) … Oder?


wallpaper-1019588
Beste Gaming Tische unter 100 Euro
wallpaper-1019588
Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Schreibtischstühle ohne Räder
wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen – The Speed Project DIY