Legende Darryl Pandy gestorben

Legende Darryl Pandy gestorben

Die Schreckensmeldungen nehmen kein Ende

Darryl Pandy aus Chicago stand wie kein zweiter Vocal-Artist für die Emotionen und die Leidenschaft, die House-Musik transportieren kann. Seine Teilnahme am 1986er Hit “Love Can’t Turn Around” von Farley Jackmaster Funk und Jesse Saunders sicherte ihm den Platz im House-Olymp. Wenn seine Stimme ein Bild gewesen wäre, hing sie jetzt neben der Mona Lisa im Louvre. Neben “Love Can’t Turn Around” waren auch “Animal Magnetism” und seine Kollabo mit Nerio’s Dubwork “Sunshine & Happiness” große Hits. Sein alter Freund und Produzent Farley Keith Williams verkündete heute seinen Tod. Pandy war bereits längere Zeit gesundheitlich beeinträchtigt, die genaue Todesursache ist aber noch nicht bekannt. R.I.P. Darryl Pandy.

Quelle: raveline

Noch in eigenen Worten sei zu sagen, dass zb. “Love can´t turn around” mich damals geprägt hatte und mich zwangsläufig vom Rap zum House konvertieren lies.

Allein die Ocatven-Stimme des nicht nur körperlich mächtigen Darryl war damals für mich der schiere Wahnsinn und noch heute haut mich diese Stimme vom Hocker.

Danke Mr. Pandy!


wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
Schnelle Samstagspfanne: Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck
wallpaper-1019588
Es dauert nicht mehr lange, bis es in Deutschland knallt!
wallpaper-1019588
Händlmaier - Chili Sauce
wallpaper-1019588
Review: The Seven Deadly Sins: Prisoners of the Sky | Blu-ray