Lebensweisen und Sexualität: Wichtig ist nur, dass man liebt

Wieder einmal, und das leider auch in unserern Kreisen, wird so die eigene Norm als die allgemeingültige gehalten, werden die Betroffenen nicht gefragt und generell wird damit Männern Böses unterstellt. Aber: zu jeder Beziehung gehören nun mal zwei Menschen, unterschiedlichen oder gleichen Geschlechts oder sogar drei und mehr Menschen...   Denken wir da nur an einen der Gründerväter des deutschen Freidenkertums, an Albert Dulk (1819-1884), der mit zwei, zeitweilig sogar mit drei Frauen in FREIER Lebensgemeinschaft lebte.   Es gibt weltweit so viele andere Spielarten der Sexualität, des Liebesspiels, als nur die von der katholischen Kirche für einzig möglich gehaltene. Und... gerade heute formulieren selbstbewußte und unabhängige Frauen Wünsche, die biedere Gemüter/Spießbürger für anomal, krank oder männlicher Phantasie entsprungen halten... Vorurteile und Klischees statt Toleranz und Achtung des freien Willens anderer.   Ein Lenin war da schon viel weiter. Und ich persönlich halte es mit dem US-amerikanischen Schriftsteller James Baldwin, der 1962 in seinem Roman "Eine andere Welt" es sinngemäß so formulierte: "Es ist egal, wen man liebt, wie man liebt, wo und wann man liebt, sondern nur DASS man liebt."   Und somit sollte jedes von gleichberechtigten Menschen freiwillig eingegange Lebens- und Liebesverhältnis, das auf der Achtung des oder der anderen beruht, als normal und legitim angesehen werden, und vor allem als private Angelegenheit der jeweiligen Menschen.   Siegfried R. Krebs

wallpaper-1019588
Warum wir alle begrenzt sind?
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
Was bringt Affinity Photo 1.6?
wallpaper-1019588
Die besten Newcomer aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland kuratiert zusammen mit The Daily Indie und Dansende Beren
wallpaper-1019588
Trendige Geschenkideen für Groß und Klein - das ist Sunnywall.de (Werbung)
wallpaper-1019588
Der SAM und der Atem des unsichtbaren Drachen
wallpaper-1019588
Leserunde „Unter schwarzen Federn“ Tag 1
wallpaper-1019588
Kinder und Sexualerziehung: Wir Eltern sind gefragt!