Leben hinter Stacheldraht...

Leben hinter Stacheldraht......und vergitterten Fenstern, auch das ist ein Bestandteil der "Kultur" hier.Leben hinter Stacheldraht...Trotzdem haben meine NGO-Nachbarn von der christlichen Sekte aus Korea, wohl dauerhaft an das gute im Menschen geglaubt und nicht selten am Abend und in der Nacht, das Hauseingangstor unverschlossen gelassen. Leben hinter Stacheldraht...Irgendwann nun vor einigen Tagen, hat sich dies nun gerächt und man hat versucht "ihre" Mopeds oder Teile davon zu stehlen. Und wie es so ist im Leben, sind "sie" nun von einem Extrem ins andere Extrem verfallen, was bedeutet die Türe wird nun 24 Stunden am Tag verrammelt und man sichert jedes Moped noch mit mindestens zwei Zusatzschlössern. Der Witz an der Sache ist ja, dass wohl jeder gebürtige Kambodschaner innert zwei Minuten an der "kaputten Palme" (hoch-kletternd) neben unserem "Schutzwall" ins innere des Hauses gelangt. (siehe rote Pfeile) 
Mir eigentlich egal, in meine Wohnung kommt keiner ohne gute Einbrecherausrüstung und mein Auto wird von drei kläffenden Hunden bewacht, dazu schläft mein Hausmeister noch vier Meter neben dem Wagen in der Hängematte - jede Nacht.  Leben hinter Stacheldraht...

wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Neues Projekt – Raspberry Pi3
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Vermeintlicher Dummy zeigt gebogene Seiten
wallpaper-1019588
Biomarkt Alnatura schafft Plastiktüten ab
wallpaper-1019588
[Lesestatistik] Das war der Juli, August und September 2018...
wallpaper-1019588
Gastbeitrag: 340 wunderbare Kilometer mit dem Rad nach Kopenhagen – inkl. Tipps
wallpaper-1019588
#Wochenrückblick – Es ist zu warm.
wallpaper-1019588
Stillstand in der Physik?