"LE BEAU MALE" von Jean Paul Gaultier

Für Parfümerien mit Persönlichkeit durfte mein Göttergatte den Duft "LE BEAU MALE" von
Jean Paul Gaultier testen. Vielen Dank für die Teilnahmemöglichkeit.
Hier nun sein Testbericht!
BEAU MALESeit je her lege ich Wert auf ein gepflegtes Äußeres und dazu gehört für mich auch ein aufregender Duft. Je nach Jahreszeit und Anlass kann das variieren, wobei ich jedoch immer eine persönliche Grundnote einhalte.
Ein Eau de Toilette muss für mich frisch, maskulin, holzig bis blumig und ein bisschen fruchtig sein. Es sollte nicht zu schwer auftragen und doch über einen langen Zeitraum wahrnehmbar sein. Last but not least, soll es natürlich auch andere Menschen in seinen Bann ziehen.
Genauso ein Eau de Toilette ist Jean Paul Gaultier mit seiner neusten Kreation gelungen.
Ich habe schon einige Düfte aus der Le Male Kollektion benutzt, unter anderem die Sommer-Editionen, doch der neue Duft hat es mir im wahrsten Sinne des Wortes besonders angetan.
BEAU MALEDie Verpackung im typischen Look nur in diesem Fall in frischem eisblau gehalten sowie der Flacon in Torsoform mit eisblauen Streifen, lassen schon erahnen das es sich um einen frischen (Sommer)Duft handelt. Dies bestätigt sich auch beim ersten Auftragen.
Der erste Kontakt
Da ich eine empfindliche Haut habe, mache ich zunächst immer einen Test auf dem Handrücken und dem Puls. Natürlich wird dieser erste Kontakt nicht verrieben und kann sich so unverfälscht auf der Haut entfalten und man wird wirklich nicht enttäuscht. Die frische, die durch die Verpackung und den Flacon vermittelt wird, setzt sich in der Duftkreation fort.
BEAU MALE
Der Duft
Le Beau Male weiß mit einer besonderen Mischung zu überzeugen. Die Grundnote ist sehr maskulin und erinnert an edles Gehölz oder Moschus gepaart mit fruchtigen und frischen Noten, die den Duft abrunden.
Dabei ist der Duft nicht aufdringlich. Er passt sich gut an und liegt dezent, auch über einen längeren Zeitraum, auf der Haut. Da es sich um einen typischen Sommerduft handelt, habe ich ihn auch einem Stresstest unterzogen und vor dem Fitnessstudiobesuch dezent aufgetragen. Selbst unter sportlicher Belastung und entsprechender Körperreaktion, war der Duft bis zuletzt wahrnehmbar und hat sich nicht negativ entwickelt; ich war diesbezüglich wirklich angenehm überrascht.
BEAU MALE Mein Fazit:
Ohne zu übertreiben und absolut ehrlich kann ich nur sagen, dass mich Le Beau Male komplett überzeugt hat. Angefangen vom zeitlosen Design des Flacons, über die frische und verführerische Duftkomposition und die Haltbarkeit selbst in aktiven Situationen, ist dies mein neuer Sommerduft mindestens mal für 2013.
Wer für den Sommer (und natürlich auch alle anderen Jahreszeiten) noch auf der Suche nach einem neuen Duft ist, sollte Le Beau Male wirklich eine Chance geben und nicht einfach dran vorbeilaufen. Test it, and you’ll love it…

wallpaper-1019588
Florian Afflerbach. Der Zeichner
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit den Coolen Blogbeiträgen der Woche!
wallpaper-1019588
Ba Guan – die Kunst des Schröpfens (Seminar)
wallpaper-1019588
Da fährt Frau voll drauf ab
wallpaper-1019588
Alex Jones wandert in den Verfassungsschutz ein und macht einen Lehrercrashkurs um um in einer Sammlungsbewegung die Bundeswehr zu überwachen - Vermischtes 18.08.2018
wallpaper-1019588
Stempel-Collage im Rahmen
wallpaper-1019588
Reiner Vogl – So Bist Du
wallpaper-1019588
Jörg Bausch – Erst Wenn`s Im Sommer Schneit