laufen lernen

das wollte ich schon immer machen: laufen. regelmässige bewegung.draussen an der frischen luft.
anfang des jahres habe ich dann tatsächlich damit angefangen. mehr oder weniger regelmässig.
zweimal in der woche gehe ich zu kursen z.b. zumba oder bodyworkout und ich versuche an den anderen tagen zu laufen. wochenende ist dann aber sportfrei :)
hier ist ein kleines resüme nach 3 monaten:
positives:
1 //durchatmen: ich liebe es draussen zu sein, rauszukommen an die frische luft.
laufen lernen2// jahreszeiten: ich liebe es die jahreszeiten zu sehen. anfang des jahres war alles noch dunkel und vereist. jetzt wird es langsam heller, es sind mehr menschen unterwegs und überall beginnt es ganz langsam zu blühen.
3//musik: ich liebe es meine lieblingsmusik zu hören. ich höre viel zu selten musik und freue mich jedesmal, wenn ich ein neues schönes lied zu meiner playlist hinzufügen kann.
4 // wohlbefinden: ich fühle mich fitter. obwohl ich kaum etwas abgenommen habe, fühle ich mich total sportlich ;) auch wenn es wahrscheinlich reine einbildung ist.
5 // fortschritt: ich habe mich von 3km auf 6km gesteigert. ich laufe langsam wie eine schnecke, aber immerhin ;)
laufen lernen6 // sammlungen: man findet tolle sachen in der natur! eine meiner laufstrecken führt am mainufer entlang und dort gibt es "treibholz" und jede menge andere schätze :) wenn ich genug "treibholz" gesammelt habe, wird daraus bestimmt auch ein diy-projekt :)
laufen lernen7 // lieblingsplätze: es gibt tolle plätze zu entdecken! am mainufer habe ich einen mini-kleinen strand entdeckt.   im sommer gehe ich bestimmt mal mit meinem bikini und einem picknick-korb dort hin :)
negatives:
1// geduld:  ich bin jemand, der sofort ergebnisse sehen muss.  am besten wäre es, wenn ich schon gleich beim ersten lauf 10km schaffen würde und 5 kg abgenommen hätte. aber so schnell geht das alles leider nicht. muss mich in geduld üben.
2 // zeiteinteilung: da ich nur abends nach der arbeit laufen kann, ist es immer ein bisschen schwierig sich da frei zu halten. oft hat man etwas vor, ist eingeladen, möchte essen gehen, usw. ich versuche mir diese eine stunde am abend immer einzuplanen und vereinbarungen erst für anschliessend auszumachen. das geht natürlich nicht immer, aber fast immer :)
laufen lernen3 // licht: die ganze zeit war es abends noch ziemlich dunkel und ich konnte mir nicht so schöne strecken aussuchen, weil ich darauf achten musste, dass die strecke beleuchtet ist.
motivierendes:
1// utensilien: ich habe mir ein buch gekauft, das ich total motivierend fand. ausserdem ein armband für mein iphone und ein paar sportkopfhörer, die ich wirklich sehr empfehlen kann.
laufen lernen2 //ausserdem habe ich mir neonfarbene schnürsenkel gekauft für einen kleinen farbtupfer.
3// runstastic app: ein app das distanz, zeit, geschwindigkeit, kalorienverbrauch aufzeichnet und speichert. man kann seine läufe dann im vergleich anschauen und analysieren lassen.
laufen lernen4// photo365 app: diese app ist eine art kalender und man kann unter jedem tag ein foto speichern. ich habe dann vor oder während des laufens bzw. jeder anderen sportlichen aktivität ein foto gemacht und gespeichert. januar und februar sind noch ziemlich leer, aber im märz gehts schon langsam bergauf :)
den nächsten laufrückblick gibt es dann nach 6 monaten...
hat jemand noch ein paar zusätzliche laufinfos oder tipps für mich?

wallpaper-1019588
[Manga] Blue Flag [4]
wallpaper-1019588
Tee gegen Haarausfall: 17 Sorten die helfen
wallpaper-1019588
Update zu Kino-Events von „KonoSuba!“ und „Goblin Slayer“
wallpaper-1019588
Bergsteigen: Gesunde Gelenke ein Leben lang