Laufen im Regen

Laufenregen

Am Samstag findet in Mannheim-Rheinau, im Rahmen des Laufcups der zweite Lauf von sechs in diesem Jahr statt, andem ich teilnehmen möchte und werde. Hierfür möchte ich in dieser Woche noch zweimal trainieren, um eine Zeit unter 60 Minuten zu erreichen und mich an die Belastung über 10.000 Meter zu gewöhnen.
Am gestrigen Nachmittag, während ich meine Einlaufrunde lief, finge es leicht an zu Regnen.
Eine halbe Stunde vorher, entdeckte ich am Himmel aufkommende Wolken und mir war klar, dass es heute noch ein Schauer geben wird.
Für die Angsthasen, Schönwetterläufer oder Personen, die gerne nach 10 Gründe dagegen suchen, bietet das heutige Wetter, dem Regen, genügend Gründe heute nicht zu Laufen.
Für die übrigen macht das Regenwetter nichts aus.
Auch ich wollte aufs Laufen nicht verzichten, obwohl die Dusche von oben kam= Regen? Am Anfang findest Du Regen, wenn du alleine läufst abstoßend und möchtest am liebsten wieder umkehren, aber nach wenigen Minuten wirst du dich schnell daran gewöhnt. Läufst du in einer Gruppe, fällt dir der Regen gar nicht besonders auf.
Suche dir einen festen z.B. asfaltierten Weg, um nicht andauernd über Pfützen zu springen oder auszuweichen. Auf Sandwegen oder anderen unebenen Wegen sammelt sich das Wasser schnell.
Ich lief durch naheliegenden Strassen auf den Bürgersteigen, als auf sandigen Wegen.

Für das Laufen im Regen solltest du geeignete Laufbekleidung tragen. Hier stellst du dir die Frage, die ich mir auch gestellt habe, „was soll ich anziehen“?
Meine Laufbekleidung besteht aus geeigneten Laufschuhen, indem du nicht schon nach wenigen Metern, nasse Füße bekommst und somit eine Erkältung riskierst. Laufsocken sollten nicht aus Baumwolle aus. Bei ganz heißen Tagen kannst du auch auf das Tragen von Socken verzichten.
Auf dein geliebtes Baumwolle T-Shirt, dass du als Finisher vom letzen Lauf erhielst, solltest du verzichten und lieber das neue erworbene Funktionshemd tragen. Das Baumwolle T-Shirt zieht Nässe wie ein Schwamm auf.
Für den heutigen Lauf entschied ich mich für meinen Trainingsanzug, der im hinteren Bereich= Nackenbereich, eine eingenähte Kapuze befindet.
Bei leichtem Regen und bei wenig oder kaum Wind ist die Kapuze gut geeignet. Sollte es zu einem heftigen Schauer kommen, ist fürs Gesicht eine richtige Mütze mit Schirm, geeigneter. Eine Mütze schützt vor dem Regen und der Schweiß läuft nicht in die Augen.
Bist du gestern bei Regen auch gelaufen? Berichte mir deine Erfahrungen!


wallpaper-1019588
Brandneues Smartphone Xiaomi Poco M3 kostet 80 Euro
wallpaper-1019588
Sandkasten mit Dach - 10 Top Modelle mit super Qualität
wallpaper-1019588
Kantenhobel Test 2021 | Vergleich der besten Kantenhobel
wallpaper-1019588
Tag der ♀️ Frau ❤