Laufen fördert die Fettverbrennung


Das Laufen regt die Fettverbrennung an. Diese Aussage haben Sie sicherlich schon häufiger gehört. Doch stimmt das auch? Nehme ich durch das Laufen ab?

Um diese Fragen zu beantworten, muss man sich zunächst vor Augen führen, dass jedwede Bewegung Energie verbrennt. Nun müssten Sie eigentlich nur darauf achten, dass Sie nicht mehr Kalorien zuführen, als Sie verbrennen. Schon verlieren Sie Gewicht. So einfach ist die Logik, die ja im Grunde auch stimmt.
Betreiben Sie dann aber auch noch Laufsport, erhöhen Sie zum einen den Grundumsatz des Körpers und zum anderen verbrennt Ihr Körper beim Laufen mehr Kalorien. Nun wissen Sie um das Grundprinzip.

Doch wie laufe ich richtig?
Aerobes Training ist hier das Stichwort. Wenn Sie also währen des Laufens eine lockere Unterhaltung führen können, sind Sie im aeroben Bereich unterwegs und trainieren Ihren Fettstoffwechsel. Der Trick dabei ist, dass Sie Ihrem Körper ausreichend Sauerstoff zur Verfügung stellen, was eine längere Belastung und damit zu mehr Energieverbrauch ermöglicht. Kohlehydrate werden als erstes verbrannt. An die lästigen Fettreserven geht er erst, nachdem er gelernt hat, diese zu verarbeiten. Denn für das Verbrennen von Fett braucht Ihr Körper mehr Sauerstoff als bei Kohlehydraten. Und dies lernt er während der langsameren Ausdauerläufe.

Sie wollen schnell und intensiv abnehmen?
Dann sollten Sie auf intensive, also sehr anstrengende Läufe, wie das Intervalltraining umsteigen, beziehungsweise diese in Ihren Trainingsplan einarbeiten. So verbrennen Sie in kurzer Zeit viel mehr Kalorien. Und auch der der so genannte Nachbrenneffekt ist deutlich stärker. Aber auch die Belastung, weshalb Sie auch regenerative Trainingsläufe absolvieren sollten.

Richtiges Essen nach dem Training
unterstützt Ihren Wunsch nach der Gewichtsabnahme. Unterstützen Sie Ihren Körper bei der Regeneration durch die richtige Nahrung. Proteinreich sollte Ihre Mahlzeit nach dem Lauf sein und idealerweise ein paar Kohlehydrate beinhalten.

Wollen sie langfristig und dauerhaft abnehmen, starten Sie am besten ein bis zwei Ausdauerläufe in der Woche. Sollen schnell ein paar Kilos runter, machen Sie besser intensive Läufe. Doch bedenken Sie, schnell abgenommen, ist auch schnell wieder drauf.

Achten Sie bei beiden Zielen immer darauf, Ihren Körper mit den lebensnotwendigen Mineralstoffen, Vitamine, Eiweißen, Proteinen, Fetten und …. und ….  zu versorgen. Dann macht auch das Abnehmen Spaß und Sie haben zudem noch Freude daran.

Und ganz wichtig zum Schluss: Sie werden im Laufe der Zeit feststellen, dass Sie nicht so viel abgenommen haben, wie erwartet. Das liegt daran, dass Sie selbstverständlich auch Muskelmasse aufgebaut haben. Und Muskel haben ja nun einmal ihr Eigengewicht. Und das ist höher als das des Fetts.


© 2017 Volker Lauterbach

wallpaper-1019588
Großes Wiesbachhorn: türkise Seen und ein sterbender Grat
wallpaper-1019588
Wenn Männer sich ins Coaching trauen, dann ist das für mich immer berührend
wallpaper-1019588
Osterkörbchen mit Anleitung
wallpaper-1019588
Ab im Winter nach Thailand
wallpaper-1019588
miss fenjal eau de toilette - 4 neue Düfte im Test
wallpaper-1019588
Gehwol - Bahn frei, pilzfrei!
wallpaper-1019588
wohlfühlhose ananas {nähliebe} ...
wallpaper-1019588
MINILIKE Race Days 2017 in Mariazell – Fotobericht