Lauch-Fenchel-Risotto mit Petersilienpesto

Lauch-Fenchel-Risotto mit Petersilienpesto

OH MEIN GOTT! Dass ich Risotto liebe, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Als ich daher kürzlich beim Stöbern durch die virtuelle Rezeptewelt auf dieses Rezept stieß ( Valentinas Kochbuch Lauch-Fenchel-Risotto Petersilienpesto war klar - das muss ich probieren!

Gemüse im Risotto ist jetzt nix neues, Fenchel und Lauch kann man schon machen. Aber der absolute Clou bei diesem Rezept ist ein herrlich würziges Petersilienpesto, welches kurz vor dem Servieren untergerührt wird. Alter Schwede! Eine grandiose Idee, auf die ich gerne schon früher gestoßen wäre. Ab sofort immer. Bitte! Statt Fenchel und Lauch kann ich mir auch Kohlrabi und zarte grüne Bohnen sehr gut vorstellen. Oder grünen und weißen Spargel. Oder Erbsen und fein gewürfelte Zucchini. Oder...ach, egal - Hauptsache Pesto ist mit im Spiel!

Lauch-Fenchel-Risotto mit Petersilienpesto

Zutaten für 4 Personen:

  • 50g Pinienkerne, geröstet
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und grob gehackt
  • 30g glatte Petersilie, waschen und Blätter abzupfen
  • 30g Parmesan, frisch gerieben (ich habe Pecorino genommen, der noch einen Tick mehr Würze mit ins Spiel bringt)
  • 125ml Olivenöl
  • Salz

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Paste pürieren.

Lauch-Fenchel-Risotto mit Petersilienpesto
  • 1 guter Liter heiße Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter + 1 EL Olivenöl
  • 1 Fenchelknolle, gewürfelt
  • 1 kleine Stange Lauch, gewürfelt
  • 1/4 Teel. gemahlener oder geschroteter Koriander
  • 300g Risottoreis
  • 60ml Weißwein
  • 2 EL Mascarpone
  • Salz und Pfeffer

Butter und Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Gemüsewürfel darin für einige Minuten andünsten. Aufpassen, dass sie dabei nicht braun werden. Mit Salz und Koriander würzen. Den Reis hinzufügen und rühren, bis alle Reiskörner mit dem Fett umhüllt sind, dann mit Weißwein ablöschen.

Nach und nach die heiße Brühe hinzufügen und bei mittlerer Hitze fleißig rühren, damit nichts von dem köstlichen Reis am Topfboden kleben bleibt. Bis der Reis bissfest gegart ist, dauert es etwa 18-20 Minuten. Den Herd ausschalten und die Mascarpone, sowie das Petersilienpesto - Menge je nach Gusto - einrühren. Deckel auf den Topf und den Lauch-Fenchel-Risotto für ein paar Minuten sitzen lassen. Zum Servieren frisch geriebenen Parmesan reichen.

Lauch-Fenchel-Risotto mit PetersilienpestoLauch-Fenchel-Risotto mit Petersilienpesto