Las Meninas als Magnetas

Las Meninas als Magnetas "Las Meninas" (1656) von Diego Velàzquez gehört zum besten, was die Kunstgeschichte zu bieten hat. Die Kultusse hat die Hoffräuleins vor 17 Jahren in Madrid erstmals "live" gesehen. Dort hängt das weltberühmte Gemälde im Museo del Prado. Infantin Margerita und ihre teilweise grotesk hässlichen Hofzwerge, die Präsenz des Künstlers im Bild (mit Blick zum Betrachter) und der mysteriöse Spiegel machen das Bild zu einem viel diskutierten Forschungsgegenstand.
Las Meninas als Magnetas Wiedersehen macht Freude: Wir haben uns in Andalusien die Meninas als Toggelis gekauft und erst zu Hause gemerkt, dass es sich bei den Figuren um Magnete für den Kühlschrank handelt.
Las Meninas als Magnetas  Von Margerita kann man in punkto Stil viel lernen. Die Kultusse findet, sie ist viel zu schön  um Einkaufszettel - wir haben noch nie einen geschrieben -  festzupinnen.
Las Meninas als Magnetas Unsere Fräuleins bleiben deshalb in der Schachtel. Frei nach dem Grundsatz: C'est beau lorsque c'est inutile!
PS.Wer möchte Hoffräulein oder Hofzwerg bei der Kultusse werden? Kleider sind in rauhen Mengen vorhanden. Die Infantin hat Launen und bezahlt wird nichts.



wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Forelle in ihrem Sud
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sternenhimmel über Mariazell
wallpaper-1019588
17 Zimmerpflanzen für wenig Licht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Andi Fins
wallpaper-1019588
Kingdom Defense: The War of Empires – Premium, I Monster-Pro und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 16,08 EUR)
wallpaper-1019588
Slowthai: Der Junge von draußen