Lara Croft: Guardian of Light & Civilization 5

 

photo

 

Es ist mal wieder totale Ebbe in der Gamingwelt, zumindest was News angeht. Allerdings gibt mir das natürlich die Möglichkeit mal was neueres zu zocken.

Lara Croft and the Guardian of Light wurde heute auf Steam zum Kauf freigegeben und ich habs dann erstmal angespielt. Ich hatte ja schon eien Vorstellung von der XBLA-Demo und was „Vorfreude“ angeht hat das Spiel da auch angesetzte, wo die Demo aufgehört hat. Denn das Spiel ist wirklich gut. Es ist nunmal ein Top-down Shooter, der mich teilweise vom Licht und dem Setting irgendwie an bekannte Diablo 3 Screenshots erinnert hat. Und dazu kommt noch, dass man ab und an größere Gegnergruppen vor sich hat in die man einfach reinschießen kann und die Gegner platzen einfach. Das Spiel an sich ist relativ Linear; man hat einzelne Mission aber in denen kann man verschiedene Wege gehen, um das Ziel zu erreichen.
Es gibt außerdem diverse coole Waffen, wie M4, Flammenwerfer und Granatenwerfer. Alle Waffen, bis auf die standart dual-Pistolen und den Wurfspeer verbrauchen Munition. Das coole daran ist aber, dass alle Waffen aus einem „Pool“ ihre Munition ziehen, der durch einen blauen Balken dargestellt wird, den man durch einzelne pick-ups wieder auffüllen kann. Es gibt auch passive Boni, ähnlich wie bei Dante’s Inferno. 2 Slots bieten einen einfachen Bonus, der meißtens auch einen Malus mit sich bringt wie etwa „+Schaden -Rüstung“. Dann gibts aber auch ein Relikt, dessen Effekt nur eintritt, wenn man einen Spezial-Balken füllt. Diesen Balken füllt man, indem man Gegner tötet ohne selbst Schaden zu nehmen. Jeglicher Schaden leert den Balken sofort.
Das neue Lara Croft ist ein ziemlich gutes Spiel und das Beste kommt eigentlich noch in naher Zukunft: Co-Op an sich ist sowohl in der PC, als auch in der PS3 und Xbox-Version enthalten, allerdings nur Lokal. Bald wird nämlich für alle Systeme der Online-Co-Op in Form eines Patches eingeführt.
Rundum eigentlich eine gute Packung Spielspaß, die ich jedem empfehlen kann.

Civilization 5
Ich bin kein Fanatiker der Civ-Spiele. Mein erstes und einziges war Civ 2 – Test of Time und darüber hinaus bin ich nicht gekommen. Wie sehr mich dann aber das neue Civ fesselt überrascht mich sehr. Ich hab vorgestern ein Spiel mit 2 Gegnern angefangen, allerdings auf der Mapgröße „Erde“. Die Map ist natürlich nicht Maßstab 1:1 allerdings ist es (soweit ich mich erinnern kann) die größte Map. Ich hab dann ganz einfach angefangen und ein bisschen auf- und ausgebaut. Am nächsten Tag habe ich dann für 5 Stunden am Stück gespielt und nur einen Gegner besiegt und den zweiten nichtmal entdeckt. Dieser Fakt, dass, wenn ich „Spiel starten“ drück, diese Session bis über 10 Stunden hinaus dauern kann fasziniert mich. Großartig erklären muss ich Civ denke ich nicht. Rundenbasierter Städtebau. Den Sieg kann man über verschiedene Wege erreichen, z.B. indem man alle Gegner besiegt oder als erstes eine Rakete in den Weltraum schießt und noch ein paar andere Möglichkeiten.
Und auch Civ 5 ist ein richtig gutes Spiel und jeder der die Civ-Reihe gespielt hat, wird das Spiel mit sicherheit schon besitzen und denjenigen, die noch skeptisch sind, kann ich das Spiel auch ans Herz legen.

Ein kleiner Nachtrag noch. Ich habe die Tage wieder Borderlands installiert, um mich für das heute veröffentlichte Addon „Claptrap’s New Robot Revolution“ zu rüsten. Das werde ich mir in naher Zukunft auch zulegen und da


wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
Foto: Gespiegeltes Selfie mit Baum
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 10
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 10. Türchen
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download