Lamm-Tomaten Sugo / Ragou

Wie ihr euch vielleicht noch erinnert, habe ich hier:Der Eintrag über Kochentzug
eine ganze Lammkeule geschmort und den größten Teil davon eingefroren um andere schöne Sachen damit zu kochen und vor allem um mal zu schauen ob es sich Lohnt ein riesen stück Fleisch für gerade einmal zwei Personen zu kaufen.
Neben dem "als Braten essen" hatte ich für das Lamm auf jeden Fall schon mal einen schönen im Ofen zubereiteten Sugo im Sinn.
Sugo klingt so seltsam?! Keine Angst das ist einfach nur eine Tomatensoße.Lamm-Tomaten Sugo / RagouWas braucht ihr:- 2 Dosen Tomaten- 2 Knoblauchzehen- 1 Peperoni- Olivenöl- 1 El Tomatenmark- Salz- Pfeffer- Zucker- 200g Lammfleisch(am besten Tk-Reste von einem anderen Essen) es geht aber auch mit allem möglichem anderem- alles was ihr an holzigen Kräutern bekommen könnt(Lorbeerblätter, Salbei, Thymian, Rosmarin....)
Lamm-Tomaten Sugo / Ragou Als Tip zum Thema Knoblauch empfehle ich euch einfach mal ein Glas eingelegten für ein wenig Geld zu kaufen.
Dieser hat zwar nicht ganz so viel Aroma, aber ihr spart euch das Schälen, habt immer Knoblauch da, habt wenn ihr immer wieder Olivenöl nachfüllt immer lecker aromatisiertes Olivenöl da und zu guter letzt hält sich das ganze auch noch recht gut!
Ab gehts:
- Fleisch Knoblauch, Peperoni(halbiert) und Kräuter in 2 El Olivenöl anrösten.- Nach ca. 3 Minuten Tomatenmark hin zu geben und mitrösten, aber nicht anbrennen lassen.- Tomaten in den Topf geben.-Jetzt mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker würzen.
Lamm-Tomaten Sugo / Ragou
-Den Topf mit Alufolie abdecken und eine Stunde bei 170 Grad in den Ofen.-Nach der Stunde einmal nachsehen wenn die Soße noch sehr Flüssig ist die Folie ein paar mal einstechen und noch mal eine halbe Stunde in den Ofen.- Die Lorbeerblätter und alles was ihr sonst noch nicht mitessen wollt(z.B. Peperoni) aus der Soße fischen, noch einmal Abschmecken und Nachwürzen und mit leckeren Nudeln servieren.
Lamm-Tomaten Sugo / Ragou
Warum mache ich das ganze denn jetzt eigentlich im Ofen und vor allem mit Alufolie?Die Alufolie hat eigentlich nur den Zweck die Flüssigkeit im Topf besser zu regulieren als mit einem dichten Deckel.
Und ja theoretisch geht es auch auf dem Herd, aber im Ofen reduziert sich die Flüssigkeit besser und die Hitze kommt aus allen Richtungen was da zu führt, das ihr eine sehr sämige Soße mit wenig Flüssigkeit bekommt und mit Fleisch, das praktisch schon am zerfallen ist.
Für mich sind Sugos aus dem Ofen immer die Leckersten, da mit der Reduzierung der Flüssigkeit der Geschmack enorm zunimmt.
Versucht es doch selbst einmal! 

wallpaper-1019588
Marina ist zurück und bescherrt uns mit „Handmade Heaven“ eine zauberhafte Pop-Nummer
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
La Gomera pfeift uns was! Ökotourismus auf der kleinen Kanareninsel
wallpaper-1019588
Kakao-Amaretto-Madeleines mit Pfirsichen und Beeren
wallpaper-1019588
Neue Serie zu Yu-Gi-Oh! in Arbeit
wallpaper-1019588
KOMMT, WIR REISEN IN DEN ORIENT! Süßkartoffel-Kichererbsen-Tajine mit Kräuter-Berberitzen-Bulgur und Baba Ganoush