Lago de Atitlán, Guatemala

Guatemala_Cerro_de_oro_Toliman_und_Atitlan_volcanoes_Atitlan-See

Boot auf dem Atitlánsee ©INGUAT

Der faszinierende Atitlán See ist mit seinen 126 km² der drittgrößte Süßwassersee Guatemalas und mit Sicherheit einer der schönsten. Liegend im Departamento Sololá und umgeben von seinen drei Vulkanen – dem San Pedro, Atitlán und dem Toliman – ist er daher besonders bekannt für seine Flora und Fauna. Der Name „Atitlán“ verrät uns zu Deutsch, dass es sich um einen „Ort mit viel Wasser“ handelt.

Die Vulkanlandschaft lädt auch zu einer geeigneten Wanderung ein. Und trotz des eher kühlen Wassers (18° – 20°) kann man sich hier anschließend  wundervoll erfrischen. Entstanden ist der See vor ca. 85.000 Jahren beim Ausbruch eines großen Vulkans. Es gibt keinen natürlichen Abfluss in diesem Krater, deshalb stieg der Wasserspiegel im Laufe der vielen Jahre.

Umsiedelt ist die Stadt heute noch von drei Maya Volksgruppen (die K´iche´e lebend in den höheren Regionen, die Kaqchikel im Norden und Osten sowie die Tz´utujil), welche dort u. a. Hotels und kleinere Ansiedelungen besitzen, aber dennoch hauptsächlich vom Ackerbau für den Eigenbedarf leben müssen.  Auch wenn die Region reich an Kultur und Landschaft ist, zählt sie zu einer der ärmsten des Landes. Zusätzliche Einnahmen erlangen die Einheimischen durch den Tourismus, da der See der zweitmeistbesuchte Ort Guatemalas ist. Hauptsächlich wird hier mit Töpferei und Malerei gehandelt.

Das Klima ist weitgehend stabil und wird nicht oft von schweren Niederschlägen heimgesucht, da sich die Pazifikwolken meist an den Vulkanhängen westlich abregnen. Es ähnelt dem europäischen Frühling. Unter anderem wurden hier Nachhaltigkeitsprojekte gestartet wie z. B. nachhaltiger Kaffeeanbau und ein Projekt zur Verbesserung der Wasserqualität und Schutz der Trinkwasserquelle. Zu den heimischen Tierarten zählen der seltene Puma und der leider,  aufgrund der Aussetzung nicht heimischer Fische, ausgestorbene Atitlántaucher.

1955 wurde der See zum Naturpark. Im März 2009 wurde der See von “Global Nature Fund” zum „Bedrohten See des Jahres 2009“ ernannt.

Den Atitlán See besichtigen Sie u. a. auf folgenden Reisen: “Dschungel, Maya & Vulkane“, “Faszination Guatemala & Mexiko” sowie “Guate Bonita“.


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Schwimbrille Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Schwimmbrillen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Moers: Top 5 Berater:innen