Lady Moustache – Das bisher beste Album 2018

Gestern stellte ich euch das neue Album »The Free Life« von Turbowolf vor und das war schon Rock pur! Es bleibt dieses Wochenende allerdings nicht nur bei einem neuen Rock-Release, das ich euch mit auf den Weg geben möchte. Auch die Band Lady Moustache veröffentlichte gestern ihr neues Album »Augmented Me«, welches das bisher beste Album 2018 sein dürfte.

Gefühlvoller Rock für ein ruhiges Wochenende

Während das gestrige Album zum Party machen verleitete, ist das heutige Album eher was für die kuscheligen Rock-Liebhaber unter euch. Lady Moustache bedienen nämlich eine sehr andere Richtung des Rocks – Eher ruhig und unter die Haut gehend, statt energiegeladen und zum Ausrasten antreibend.

Ich muss ja sagen, dass »Augmented Me« von Lady Moustache von mir um einiges öfter abgespielt wurde als »The Free Life« von Turbowolf. Meine Gefühlslage ist momentan eher verträumt als verspielt und da passt dieser softe Rock wie die Faust aufs Auge. Ich muss sogar sagen, dass »Augmented Me« das insgesamt bessere Album ist. Ein seltenes Kunstwerk hat die Band da geschaffen, das wohl bei Jedem eine gewisse Gefühlslage wecken dürfte. Es wiegt schwer, lässt einen über den Sinn des Lebens nachdenken und lässt den Melancholiker noch melancholischer werden. Die Songs auf »Augmented Me« haben extrem viel Kraft und ja, mir kommen auch ein bisschen die Tränen.

»Augmented Me« – Das bisher beste Album 2018

Ich gehe noch einen Schritt weiter und drücke »Augmented Me« von Lady Moustache den Stempel »Das bisher beste Album 2018« auf. Kein Release aus 2018 konnte bisher mit »Augmented Me« mithalten.

Nach der vorangegangenen Single »Next to You« war ich direkt ein kleiner Fan dieser Newcomer-Band. Dass das Album mich als Gesamtes ebenfalls so überzeugen würde, hätte ich nicht erwartet. Um so länger ich das Album höre, desto besser finde ich es. Leute! Tut mir bitte den Gefallen und hört es euch einfach an! Es ist wirklich ganz großartig!

Mehr möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht sagen. Ich denke, das Album spricht für sich und keiner will noch mehr Zeilen darüber lesen, wie GROßARTIG(!!!) ich dieses Album finde.

Deshalb: Tschüss!

© Titelbild: Thomas Blank


wallpaper-1019588
Der Glanz des Lobes
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments ab Oktober auf Netflix
wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Geld verdienen mit App Entwicklung für mehrere Betriebssysteme
wallpaper-1019588
Lambchop: Nie frei von Ironie
wallpaper-1019588
5 coole Apps und Spiele für die Winterzeit
wallpaper-1019588
Wie können mehr Innovationen in der Energiewelt gelingen?