Labor-Untersuchungen: Virologe hält absichtliche EHEC-Infektion für denkbar

« Schatzsucher und spanische Regierung streiten vor Gericht Satellit entdeckt 17 verborgene Pyramiden, tausende Gräber und Siedlungen »

irologe Alexander Kekulé schließt nicht aus, dass das Bakterium absichtlich unter Volk gebracht wurde. Minister üben sich in Optimismus.

Die lebensbedrohlichen Darmerkrankungen mit dem EHEC-Erreger breiten sich weiter aus. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) stieg die Zahl der Fälle des hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS) auf 140. Mindestens vier Menschen starben bislang daran.

Bei der Suche nach einer Lösung tappen die Behörden weiter im Dunkeln. Gesundheitsminister Daniel Bahr Labor-Untersuchungen: Virologe hält absichtliche EHEC-Infektion für denkbarzeigte sich alarmiert über die schnelle Zunahme der Neuinfektionen und riet den Bürgern zu besonderer Vorsicht. Der Virologe Alexander Kekulé sagte, der „Worst Case“ dürfe nicht ausgeschlossen werden, „dass die Bakterien absichtlich ausgebracht wurden“.

via Labor-Untersuchungen: Virologe hält absichtliche EHEC-Infektion für denkbar – Nachrichten Gesundheit – WELT ONLINE.

Kommentieren

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.

Name (benötigt)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (benötigt)

Website


wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Ulefone Armor X8i vorgestellt