La Niña - Positive Meldung von Seiten der Meteorologen

La Niña - Positive Meldung von Seiten der MeteorologenIm vergangenen Jahr hat das Wetterphänomen „La Niña“ besonders in Süd- und Mittelamerika, zu starken Regenfällen geführt. „La Niña“ findet meist im Anschluss an „El Niño“ statt und entsteht durch starke Luftdruckunterschiede über dem Pazifik. Im Jahr 2010 sorgten die großen Wassermassen in Venezuela, Haiti und der Dominikanische Republik für schwere Verwüstungen. Auch in Costa Rica fielen die Regefälle im Herbst weitaus stärker aus, als wir es gewohnt sind. So wurde beispielsweise eine Gruppe Birder letztes Jahr ziemlich nass… dies wird höchstwahrscheinlich dieses Jahr nicht nochmal geschehen, denn es gibt gute Nachricht Seiten der Meteorologen: La Niña soll sich in der zweiten Hälfte diesen Jahres nicht wiederholen!

Also kann man im Herbst beruhigt wieder nach Mittelamerika reisen, solange man von uns die Route geplant bekommt und nicht in Gebiete mit starker saisonaler Regenzeit fährt.

Auf unseren Costa Rica Touren ist an einigen Terminen noch Platz…


wallpaper-1019588
[Rezension] Uschi Flacke „Die Hexe vom Seulberg“
wallpaper-1019588
Höhenweg durch die Heidelbeerbüsche
wallpaper-1019588
Erdbeerkuchen mit Vanillepudding
wallpaper-1019588
Foto: Birke in Lüdinghausen