Kyle Busch auf der Pole in Daytona. Crashs hier vorprogrammiert.

Daytona ist auch dem ungeübten NASCAR Zuschauer ein Begriff und genau da findet das Samstagabend Rennen statt.

Credit: 287743Todd Warshaw/Getty Images

Credit: 287743Todd Warshaw/Getty Images

Beim Saisonauftakt in Daytona im Februar hatten Kyle Busch und Matt Kenseth hier die stärksten Autos, allerdings mussten die Autos frühzeitig in die Garage geschoben werden, da beide Motorprobleme hatten. Diesen schwarzen Fleck wollen Busch und Kenseth wieder ausradieren. Im Qualifying wurde dazu schon einmal der Grundstein gelegt.

Kyle Busch sicherte sich die Pole in Daytona. Sein Teamkollege Matt Kenseth steht auf Platz zwei in der Startreihe. Zum dritten Mal steht der jüngere Bruder von Kurt Busch auf der Pole in diesem Jahr. Aber zum ersten Mal in einem Restrictor-Plate-Rennen. Clint Bowyer steht auf dem dritten Platz. Kayse Kahne hatte bei den Restrictor-Plate-Rennen kein Glück in diesem Jahr. In Daytona und auch in Talladega krachte er mit Kyle Busch zusammen. Für den Samstag qualifizierte er sich auf Platz vier und steht genau hinter Kyle Busch, der sich keine Sorgen macht, dass Kahne auf den Gedanken käme ihn mit Absicht in die Mauer zu schicken. Auf Platz fünf steht der Teamkollege von Bowyer, Martin Truex Jr.

Danica Patrick wird vom elften Platz starten. Zum Saisonauftakt in Daytona war sie die allererste Frau, die jemals eine Pole gewann.

Credit: 287745Patrick Smith/Getty Images

Credit: 287745Patrick Smith/Getty Images

Beim Restrictor-Plate-Rennen ist es nur von Vorteil, wenn man seinen Teamkollegen in der Nähe hat. Denn hier zählt Teamwork. Hier muss angeschoben werden. Die Autos fahren in vielen Runden im Tandem. Das bedeutet aber auch, dass alle Autos sehr nahe beieinander sind. Ein Fehler und es gibt eine Massenkarambolage, bei der der Fahrer eigentlich nur hoffen kann, das entweder sein Spotter oder Glück ihn durch das Chaos bringt.
Schon das Nationwide Rennen am Freitagabend musste für zehn Minuten mit einer roten Flagge unterbrochen werden.

Diese Art von Rennen sind völlig unvorhersehbar, darum aber auch besonders spannend. Wer sich dennoch eine vorhersagezutraut, kannd as auch im More-Than-Racing-Tippspiel machen.

Das Rennen in Daytona startet um 1:30 Uhr unserer Zeit in der Nacht von Samstag auf Sonntag.


wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Santanisches Geschnetzel an eigenartig eingerichteten Schulen
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Das Video zu „Warrior Heart“ von DINAH macht sich auf die Suche nach dem eigenen Ich
wallpaper-1019588
Welcher Wein zu einer Paella?
wallpaper-1019588
Deine Katze bettelt oder klaut Essen vom Tisch? Hier findest du Hilfe!
wallpaper-1019588
Feierabendcocktail: TSCHI ES EJ (GSA)
wallpaper-1019588
DIY Adventskranz mit Trockenblumen und Strohblumen