KW37/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Das späte Geständnis des Tristan Sadler von John Boyne

Mein Buchtipp der Woche ist ein Werk des irischen Autors John Boyne mit dem Titel "Das späte Geständnis des Tristan Sadler". Boynes Erzählstil ist einfach grandios.
KW37/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Das späte Geständnis des Tristan Sadler von John BoyneInhaltsangabe zu "Das späte Geständnis des Tristan Sadler":Tristan Sadler ist ein Kriegsheimkehrer, einer der wenigen jungen Männer die ihr Leben nicht im 1. Weltkrieg gelassen haben. Gemeinsam mit Will Bancroft hat er die Grundausbildung absolviert und in den Schützengräben von Frankreich gedient. Monate nach Wills Tod und dem Kriegsende beschließt Tristan Kontakt zu Wills Schwester Marian aufzunehmen und ihr die Briefe zu übergeben, die Will aufgehoben hatte. Er reist nach Norwich, aber die Briefe stellen nicht den einzigen Grund für seine Reise dar. Denn Tristan trägt schwer an einer Schuld ...Warum ich das Buch empfehlen kann: "Das späte Geständnis des Tristan Sadler" ist ein weiteres faszinierendes Buch aus der Feder von John Boyne, der mich schon mit "Das Haus zur besonderen Verwendung" überzeugen konnte. In diesem Roman widmet sich der Autor dem ersten Weltkrieg und den Themen Schuld, Leidenschaft, Eifersucht und Heldentum.Es ist eine Geschichte wie sie sich durchaus tatsächlich in den Jahren 1916 - 1919 zugetragen haben könnte und ist so realistisch und mit überzeugenden Figuren erzählt, dass man meint hier einen Zeitzeugenbericht zu lesen.Dabei steht in "Das späte Geständnis des Tristan Sadler" aber nicht wirklich der Krieg im Vordergrund, sondern vielmehr die Emotionen und Ängste der beteiligten Personen. Dennoch sind die Schrecken des Krieges, das absolute Feindbild und die Konflikte mit Moral und Ehre ein ständiger Begleiter des Lesers.In Etappen und Rückblenden wird immer mehr von dem aufgedeckt was Tristan Sadler beeinflusst hat und wie er die Freundschaft mit Will erlebt hat, unterbrochen von der Begegnung mit Wills Schwester Marian im Jahr 1919.Erzählerisch ist John Boyne für mich eine der größten Entdeckungen der letzten Jahre und auch wenn mich der Inhalt hier nicht so sehr faszinieren konnte wie andere Bücher von ihm, so kann ich "Das späte Geständnis des Tristan Sadler" doch unbedingt an alle Leser empfehlen, die historische Roman mit echtem Realitätsbezug mögen.
Hier kann man das Buch kaufen: John Boyne: Das späte Geständnis des Tristan Sadler

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Toreros dürfen in der Arena wieder Stiere töten
wallpaper-1019588
Rasanter Start in die Frühlingszeit - mit Berg Go-Karts & Osterideen von Spielheld
wallpaper-1019588
Schwarze Magie betreiben
wallpaper-1019588
Magie
wallpaper-1019588
Warum schreitet Gott nicht ein?
wallpaper-1019588
Was ist die UrFrequenz?