[KW23]

[KW23]
Guten Morgen, meine Lieben,
meine letzte Woche war irgendwie sehr durchmischt. Am Anfang schlimmer, zum Ende hin besser, wenn nicht gut.
Mein Montag war gekennzeichnet von massig viel Arbeit, wegen einem Projekt, wessen Präsentation am Mittwoch vor der Geschäftsführung stattfinden sollte und unglaublich langweiligem Unterricht am Abend. UNGLAUBLICH LANGWEILIG. Unfassbar, wie einem eine einzelne Dozentin so die Lust und Laune auf das Fach "Personalmanagement" nehmen kann. Diese Frau redet in einer so einschläfernden, monotonen Weise, dass wir uns in der Pause erstmal ein Piccolöchen von der Tanke gönnen mussten. Bezeichnend, dass zu ihrem Unterricht nicht mal die Hälfte der Teilnehmer erscheint, oder? Sowohl morgens vor der Arbeit als auch abends nach Heimkunft habe ich brav meine Blogilates-Einheiten gemacht und mich dabei geschreddert. Wobei ich ehrlich gesagt nicht alle Workouts schaffe - dafür reichen Kraft und Kondition einfach nicht.
Am Dienstag gab es wieder viel Arbeit und auch viel Sport. Und ein langersehntes Mittags- (oder eher Abends-) Schläfchen, was allerdings dazu geführt hat, dass ich in der Nacht noch viel weniger geschlafen habe, als in der Nacht davor.
Mittwochs war dann die Präsentation. "Verabredet" waren wir in der Abteilung um 8 Uhr, um bis zur Präsentation um 10 Uhr a) noch einiges fertig zu machen und b) den Ablauf der Präsentation zu besprechen. Und was soll ich sagen, mein werter, stets auf Pünktlichkeit scheißender und zu tiefst respektloser übrigens 50 Jähriger Kollege (seit knapp über einem Jahr bei uns angestellt) erscheint um Viertel nach 9. Schmeißt seine Tasche an seinen Schreibtisch, nuschelt irgendwas von "morjen" und geht sich erstmal gemütlich ein Käffchen besorgen. Reaktion von meiner Chefin und mir: o_ô
Ihmchen kommt zurück und setzt sich zu uns, auf die Nachfrage meiner Chefin, was denn mit 8 Uhr gewesen sei, wurde nur undefiniert gegrunzt. Im weiteren Verlauf des Gesprächs um die Präsentation machte er dann nur doofe Sprüche, brachte destruktive Ideen und vorallem andauernd Sachen ein, die wir im Vorfeld, als er noch im Bett lag, bereits ausgeschlossen hatten - so, dass ich wortwörtlich nur noch kopfschüttelnd vor meinem Rechner saß. "Da brauchst du gar nicht mit dem Kopf schütteln! Das ist meine Meinung, die musst Du so akzeptieren", rotzte es mich von der Seite an. Und da ich, bekennende Lucky Luke(in) bin, habe ich genauso schnell zurück geschossen, wie er "zur Arbeit" antritt und sich Kaffee holt: "Du kommst über eine Stunde zu spät, holst dir erstmal gemütlich einen Kaffee, setzt dich dann zu uns, hetzt in einer Tour und willst Ideen verwerfen, die wir seit 1,5 Stunden besprechen,...? Ich glaube es ist an der Zeit einfach mal die Meinung deiner Chefin [Anm.: halt auch meiner Chefin] zu akzeptieren!" - Guckt der mich an, wie ein angefahrenes Faultier, blitzt mit den Augen und haut ernsthaft raus: "Ich bin vielleicht heute einmal zu spät gekommen, dafür mache ich nicht andauernd krank und lasse die Abteilung im Stich!"... daraufhin habe ich geguckt wie ein Auto und nur noch trocken gefragt, ob er mich verarschen will. Anstatt, dass meine Chefin nun irgendwas sinnvolles von sich gegeben hat, brubbelte sie nur, dass WIR das später klären sollen. Im Ernst; no way, aber dazu noch später - nur kurz so viel: Monsieur gehört zu der Sorte Mensch die einfach der Arbeit fernbleiben, weil sie denken, dass Feiertag ist - am Montag vor Karfreitag. Er meldet sich erst mittags krank und war in diesem Jahr nicht weniger krankgeschrieben als ich. Ich denke fast, dass THE BRAIN, denn er ist ja Akademiker und hat deshalb auch, offen bekundet, deutlich mehr Gehalt als wir armen Würste verdient, sogar eher denkt, dass ich in meiner Prüfungszeit "krankgefeiert" habe - was definitiv nicht der Fall war. Die Präsentation, um mal wieder sachlich zu werden, lief ganz okay, auch wenn THE BRAIN seinen Teil, wie auch schon in der vorherigen Präsentation gut verkackt hat. Aber das war mir nur eine Genugtuung. Die Fortbildung am Abend war dann wieder die Langweiligkeit per excellance. Glücklicherweise haben wir von vorneherein gesagt, dass wir nur bis 20 Uhr machen möchten, und so hat sie dann ihren Stoff "komprimiert". Unglaublich frustrierend. Und, auf die Gefahr hin mich jetzt und später noch ein paar Mal zu wiederholen: Ich habe wieder morgens und abends Sport gemacht.

[KW23]

Mein Blogilates Kalender - hier ein Foto von Donnerstag-Abend


Donnerstag startete wieder mit meinem, inzwischen ganz gut verinnerlichten Morgen-Ritual und ging dann in einen halbwegs ruhigen Arbeitstag über. Besagter Kollege wurde von meiner Chefin dann direkt frühs zu einem Gespräch gebeten - welches, wie ich später vernahm, unter anderem den Disput von gestern beinhaltete. Anscheinend hat er tatsächlich versucht mir dafür die Schuld zu geben, woraufhin sie ihn wohl gefaltet hat, inkl. einem Verbot von jeglichen weiteren Verspätungen, sowie der Bitte sich bei mir zu entschuldigen. Nach dem Gespräch kam er tatsächlich zu mir an und grummelte sowas wie "Ja sorry wegen gestern, da war ich wohl ein bisschen ..." ich glaube er sagt "hart" - ich bin mir aber nicht mehr ganz sicher. How ever, "Ein bisschen" war meine Antwort. Ich habe mich dazu entschlossen, und das habe ich meiner Chefin auch so gesagt, diese Entschuldigung nicht anzunehmen, a) nicht so halbherzig wie sie ausgesprochen wurde und b) ich glaube, dass er das, was er gesagt hat, exakt so gemeint hat, wie er es gesagt hat. Sollte er noch ein Mini-Ding reißen, sind wir wieder beim "Sie". Und da sind mir auch die 30 Jahre Altersunterschied ziemlich egal.
Next Day: Freitag. Nachdem mich meine Waage beleidigt hatte, durfte ich zu Dienstbeginn ein paar Unterlagen aus einer Niederlassung näher an meinem zu Hause abholen und musste deswegen erst etwas später los. Durch die Fahrerei war ich auch erst um kurz nach 10 auf Arbeit, was meinen Arbeitstag, der bis 14 Uhr ging, schön geschmältert hat. Meine liebe Kollegin, Cini, brachte mir dann noch ihren frischbestellten Kindersitz vorbei, da wir beide für den Samstag verabredet waren, inkl. Kleinkind und Katzen gucken. Am Abend haben dann mein Freund und ich noch beschlossen, dass wir am morgigen Tag zu Mario Barth gehen wollen und haben auf Kleinanzeigen Ebay schnell noch ein Ticket-Date mit einem Menschen ausgemacht, der seine Karten los werden wollte - und dabei direkt noch etwas Geld gespart.
Am Samstag kam Cini dann um kurz vor 11 Uhr samt Anhang zu mir nach Hause. Bei einem Käffchen für die Großen, wurden die Kleinen dann gegenseitig bespaßt. Im Anschluss sind wir zu Cini gefahren, haben den Kleinen-Großen-Mann dann schlafen gelegt, da der schon seit 5.30 Uhr auf den Beinen war,... und sind danach in ein Shopping-Center gefahren und haben dort die Läden zu zweit unsicher gemacht. Dm, Kiko, Vitalia, C&A - und ein Käffchen bei Balzak. Iced Latte Macchiato, versteht sich. So, so lecker! Am Abend ging es dann zu Mario Barth, was ganz lustig, aber eben mehr der Fall von meinem Menne ist. Leider haben die Betreiber auch noch einen Block freigegeben, auf dem man von der Bühne aus absolut gar nichts, und nur einen Hauch von einer viel zu kleinen Leinwand sah. Herr Barth hat wie gewohnt sein zu 100% auswendig gelerntes Programm abgespielt, in der Pause vertreten durch DJ Bobo, und die Seiten der Tribüne nicht mit einem Blick gewürdigt. War aber auf jeden Fall trotzdem cool und vorallem mal eine Abwechslung war, Außerdem sind wir jetzt offiziell, mit 120.000 weiteren Menschen, Guiness Weltrekord-Halter ;D.

[KW23]

Das gefüllte, Berliner Olympia-Stadion am 07.09.2014


Am Sonntag haben wir dann tagsüber nur gechillt und abends Freunde zum Katzen knuddeln zu Besuch gehabt. Es war einfach auch viel, viel, viel und nochmal viel zu warm. Bäh.
Mein Fazit, wie schon zu Anfang erwähnt: Durchmischt, aber zum Ende hin besser. Sau viel gesportelt, jeden einzelnen Tag. Ich habe den Blogilates Kalender durchgezogen, wenn auch nicht jedes einzelnde Workout, aber immerhin mindestens zwei. Mein Morgen-Ritual hat auch an jedem Morgen funktioniert. Das hat mich echt happy gemacht!
Ich hoffe eure Woche war schön!
In diesem Sinne & bis bald,ich

wallpaper-1019588
Square Enix kündigt neues Smartphone-RPG in Kooperation mit Hiro Mashima an
wallpaper-1019588
[Comic] Venom by Donny Cates [2]
wallpaper-1019588
Portugal will schneller impfen
wallpaper-1019588
aniverse: Anime-Neuheiten im Mai 2021