KW20/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Tiamat von Tanja Heitmann

Mein Buchtipp der Woche hat diesmal ein wenig Verspätung. Aber ich habe eine gute Erklärung, denn ich war das Wochenende über für die Menschenrechte unterwegs. :-)
Ich möchte Euch nun "Tiamat - Liebe zwischen den Welten" von Autorin Tanja Heitmann empfehlen. Es handelt sich hier um ein Buch für junge Erwachsene, das im Bereich Fantasy eingeordnet werden kann.
KW20/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Tiamat von Tanja Heitmann
Inhaltsangabe zu "Tiamat":
Die Familie von Anouk Parson pflegt eine lange Tradition. Sie bewachen das Tor nach Tiamat, einer unerforschten Welt, die über einen Riss erreicht werden kann, der im Keller von "Himmelshoch", dem Herrenhaus der Familie liegt. Anouk ist die letzte Nachfahrin, aber sie zeigt kein Talent als Wächterin. Doch zum Glück gibt es da noch ihren angenommenen Bruder Sander, der ein ungewöhnliches Talent im Bewachen des Tores und Jagen der Kreaturen zeigt, die von Zeit zu Zeit aus dem Tor auftauchen. Wenn das Tor nicht gehalten werden kann, so droht der Maelstrom der in Tiamat tobt, unsere Welt zu überfluten und zu zerstören. Für Anouk gibt es neben dieser drohenden Gefahr aber auch noch das Problem sich über ihre Gefühle im Klaren zu werden und das kann noch viel komplizierter sein.

Warum ich dieses Buch empfehlen kann:

Mich hat "Tiamat - Liebe zwischen den Welten" als sehr ungewöhnliche und originelle Geschichte überzeugt, die eine schöne Mischung aus Fantasy und Liebesroman zeigt. Es handelt sich hier nicht um eine Dystopie oder Geschichte über Fabelwesen und so sticht "Tiamat" sehr angenehm aus dem zur Zeit üblichen Schema hervor. Ich hatte bisher noch kein Buch von Tanja Heitmann gelesen, aber ihr Schreibstil hat mich positiv überrascht und ihre Figuren wirken sehr echt auf mich. Anouk und Sander sind zwar nahezu perfekt, aber dennoch mit Ecken und Kanten versehen, so dass auch ihre Dialoge sehr angenehm zu lesen sind. Auch die Nebenfiguren sind interessant und bieten noch viel Entfaltungsspielraum. Doch ganz besonders gut haben mir hier die Ideen der Autorin über Tiamat und seine Bewohner gefallen. Auch die Liebesgeschichte ist sehr gut und nachvollziehbar geschildert und es hat einfach Spaß gemacht hier mit Anouk zu lachen und zu leiden. 
Das Buch ist in sich abgeschlossen, bietet jedoch durchaus Potenzial für Fortsetzungen. Ich hoffe sogar darauf, dass es diese geben wird, denn ich möchte gerne mehr von den Figuren und der Welt rund um Tiamat erfahren.
Empfehlen kann ich "Tiamat" an alle an Jugendfantasy interessierten Leser, die Lust haben mal wieder von etwas anderem als Dystopien, Vampiren oder Sirenen zu lesen.

Hier kann man das Buch kaufen: Tiamat von Tanja Heitmann

Weitere Informationen zum Buch und zur Autorin finden sich auf der Homepage des cbt Verlages. Hier gibt es auch eine Leseprobe.


wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
„Time to Say Goodbye“: Die letzte Fahrt der 90 Jahre alten Pendelbahn auf die Mariazeller Bürgeralpe
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
Bodega Biniagual
wallpaper-1019588
Wonderboy: The Dragon's Trap - Let's Play mit Benny
wallpaper-1019588
Rezension: Eat. Plants.
wallpaper-1019588
Sonntag, 20.10.2019 – ab 18:00 Uhr Warnstufe GELB