KW15/2013 - Der Menschenrechtsfall der Woche - Luz Estela Castro und die Mitglieder von CEDEHM

Ich möchte Euch Luz Estela Castro und die CEDEHM Mitglieder vorstellen.

Das Büro der Menschenrechtsorganisation CEDEHM in Chihuahua im Norden Mexikos ist angegriffen worden. Der Anschlag steht womöglich mit ihrer Arbeit für Menschenrechte in Verbindung. Die Sicherheit der CEDEHM-MitarbeiterInnen ist gefährdet. Am 4. April entdeckten die Mitglieder des Zentrums für die Menschenrechte von Frauen (Centro de Derechos Humanos de las Mujeres CEDEHM) ein eingeschlagenes Fenster in ihrem Büro. Die AngreiferInnen hatten das Fenster mit Steinen eingeschlagen. Mitglieder der CEDEHM alarmierten die kommunale Polizei (Policía Municipal), die trotz der Betätigung des eigens für CEDEHM eingerichteten Überfallmeldealarms erst nach anderthalb Stunden erschien.

CEDEHM meldete den Angriff der Staatsanwaltschaft von Chihuahua.
Seit 2008 bittet die interamerikanische Menschenrechtskommission (Comisión Interamericana de Derechos Humanos IACHR) die mexikanische Regierung um Schutzmaßnahmen für die Organisation CEDEHM. Im Februar 2013 ordnete der interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte anlässlich vermehrter Drohungen und Feindseligkeiten aufgrund ihrer Menschenrechtsarbeit den vorläufigen Schutz der CEDEHM-Koordinatorin Luz Estela Castro an.
Zu dem Angriff kam es zwei Tage nach einem Treffen der Mitglieder von CEDEHM mit den BeamtInnen der Landesregierung von Chihuahua hinsichtlich der Einrichtung zusätzlicher Schutzmaßnahmen für Mitglieder von CEDEHM und anderen MenschenrechtsverteidigerInnen.
Es gibt eine Urgent Action, die sich für Luz Estela Castro und die Mitglieder von CEDEHM einsetzt. 
Schreibt eine E-Mail an: despachodelejecutivo(at)hotmail.com

Betreff: Luz Estela Castro und die Mitglieder von CEDEHMText:Sehr geehrter Herr Gouverneur,

ich bin in großer Sorge um die Sicherheit der Mitglieder von CEDEHM, darunter auch Luz Estela Castro, und möchte die Behörden dringend auffordern, ihnen in Absprache mit den Betroffenen und in Übereinstimmung mit den vom interamerikanischen Menschenrechtsausschuss und interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte zugestandenen Schutzmaßnahmen, wirksamen Schutz bereitzustellen.
Bitte führen Sie eine umfassende, zielgerichtete und unparteiliche Untersuchung des Angriffs auf das Büro von CEDEHM vom 4. April durch, veröffentlichen Sie die Ergebnisse und bringen Sie die Verantwortlichen vor Gericht und überprüfen Sie die Vereinbarung der Überfallmeldeanlage mit der kommunalen Polizei in der Stadt Chihuahua.
Ich möchte Sie auch an Ihre Verpflichtung erinnern, dafür Sorge zu tragen, dass MenschenrechtsverteidigerInnen ihrer Tätigkeit ohne Angst vor Repressionen nachgehen können wie es in der UN-Erklärung zum Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen von 1998 dargelegt ist.
Mit freundlichen Gruessen(Dein Name)

Ihr könnt Euch auf der Homepage von Amnesty International Deutschland noch genauer zur Urgent Action informieren:Urgent Action: ANGRIFF AUF MENSCHENRECHTSORGANISATION

Weitere Informationen zu meiner Aktion und den Erfolgen von Amnesty International findet ihr auf der Seite Sehen, Hinsehen, Handeln! meines Blogs.
KW15/2013 - Der Menschenrechtsfall der Woche - Luz Estela Castro und die Mitglieder von CEDEHM

"Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."

(Quelle: Amnesty International)

wallpaper-1019588
Indie-Party deluxe – Gewinne 1×2 Karten für das Konzert von Kakkmaddafakka in Heidelberg
wallpaper-1019588
Eddie Redmayne als Stephen Hawking in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT
wallpaper-1019588
Der Anonyme: 30 Tage lang keinen digitalen Fußabdruck hinterlassen [LIFESTYLE X]
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Ufo Abbau Aktion im April
wallpaper-1019588
Frühling und Spargelzeit!
wallpaper-1019588
Neuer Termin
wallpaper-1019588
Transparenzoffensive – 8 Millionen YouTube Videos gelöscht