KW 08/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Little Brother von Cory Doctorow

Diese Woche präsentiere ich als meinen Buchtipp der Woche erstmal ein Buch, das ich nicht gelesen, sondern gehört habe.
Es heißt "Little Brother" und ist von Cory Doctorow.

Auch wenn ich es als Hörbuch gehört habe, so bin ich mir sicher, dass auch die gedruckte Version zu empfehlen ist.

KW 08/2013 - Mein Buchtipp der Woche - Little Brother von Cory DoctorowInhaltsangabe von "Little Brother":In einer nahen Zukunft hat die Technik noch mehr Einzug in den Alltag der Menschen gehalten.Marcus Yallow ist 17 Jahr alt und sieht jeden Tag in seiner Schule wie Technik zur Überwachung der Schüler eingesetzt wird. Aber mit einigen kleinen Tricks schafft er es immer wieder seine Freunde und sich aus dem Netz zu entziehen und sich unerkannt zu bewegen und zu informieren.Doch von einem auf den anderen Tag wird alles anders. Marcus und seine Freunde sind zur falschen Zeit am falschen Ort und werden so als Verdächtige eines Terroranschlags in San Francisco festgenommen. An einem geheimen Ort werden sie tagelang verhört und ohne Wissen ihrer Eltern festgehalten. Die Heimatschutzbehörde hat erweiterte Befugnisse erhalten und so ist Marcus auch nachdem er endlich freigelassen wird, noch nicht in Sicherheit.Jeder Bürger ist nun potenziell Verdächtig und das Leben in San Francisco gleicht mehr dem in einem Überwachungsstaat.Marcus glaubt jedoch weiterhin an die Freiheit der Bürger und wenn die Erwachsenen nichts dafür tun wollen, dann müssen sich eben die jungen Leute darum kümmern ...Warum ich dieses Buch empfehlen kann:"Little Brother" von Cory Doctorow ist beängstigend. Beängstigend deshalb, weil es gar nicht so weit von einer möglichen Realität entfernt ist. Gelesen wird das Hörbuch von Oliver Rohrbeck, der diese Aufgabe grandios meistert.Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive des 17jährigen Marcus, der ungewollt in die Aktivitäten des Heimatschutzes hineingezogen wird. Für Marcus gibt es ab diesem Ereignis ein Vorher und ein Nachher. Eine Welt in der er sich zwar überwacht fühlte, es aber einfach nur ein Spaß war dem zu entkommen und einer Welt in der er tatsächlich um sein Leben fürchten muss oder das er einfach verschwindet und niemand jemals wieder etwas von ihm erfährt. Autor Cory Doctorow hat hier 9/11 und die darauf folgenden Aktionen wie die Gründung des Department of Homeland Security und den Patriot Act auf eine neue Stufe gehoben und zeigt so auf erschreckende Weise, wozu das was den Bürger eigentlich schützen soll, im Extremfall führen kann. Marcus nimmt als Hauptfigur einen Großteil der Handlung ein, doch auch die Nebenfiguren haben mir sehr gut gefallen. Neben den anderen Jugendlichen sind dies beispielsweise auch die Eltern von Marcus, die eine andere Perspektive einbringen, oder auch eine Enthüllungsjournalistin.Insgesamt gesehen ist vieles in dieser Geschichte unterteilt in Gut und Böse, doch der Roman bietet auch viel Potenzial für Diskussionen und regt zum Nachdenken an über sein eigenes Verhalten und dem, was ein Staat im Namen des Heimatschutzes tun darf.Die Zielgruppe des Autors sind jugendliche Leser und neben den ganzen wichtigen politischen, wirtschaftlichen und technischen Themen bietet "Little Brother" einfach ganz viel Lesespaß und lässt die Leser so richtig mit den Figuren mitfiebern.Empfehlen kann ich dieses Buch/Hörbuch daher an alle interessierten Leser ab ca. 15 Jahren.Big brother is watching you - who is watching back? 
Und hier kann man das Hörbuch kaufen: Cory Doctorow: Little Brother

wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Die Neuheiten von Fenty Beauty by Rihanna!
wallpaper-1019588
Wasserleitungsweg
wallpaper-1019588
Warum sich der Gebrauchtwagenkauf lohnt
wallpaper-1019588
Die seltsamen Probleme der Jugendlichen heute und die Realität der ehem. Jugend