Kurzurlaub: Vier komplett unterschiedliche Ausflüge, die man in Reit im Winkl unternehmen kann

Wie abwechslungsreich ein Urlaub in Bayern sein kann, zeigt die Region Chiemgau in Oberbayern. Wer beispielsweise im kleinen Örtchen Reit im Winkl an der österreichischen Grenze residiert, kann von dort aus ein buntes Kontrastprogramm starten – zwischen Wanderlust, Roadtrip, Strand-Feeling und lebendiger Geschichte.

1. Auf den Berg!

Der Berg ruft – also nichts wie rauf! Denn was kann man wohl in der Alpenregion besseres unternehmen?

Im Winter bietet sich natürlich Skifahren an, in nur wenigen Minuten ist man von Reit im Winkl aus mit dem Bus an der Gondelbahn Seegatterl, die Skifahrer und Snowboarder in die Wintersportgebiete Winkelmoosalm und Steinplatte (Österreich) bringt.

Im Sommer kann man ebendiese Berge natürlich auch zu Fuß erklimmen. Jede Menge Wanderwege in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden warten darauf, beschritten zu werden.

Ein tolles Tool, um eine passende Route zu finden, ist die Wandertourensuche von Chiemgau Tourismus. Einfach Ort, Dauer, Höhenprofil und so weiter in die Suchmaske eingeben – und schon werden maßgeschneiderte Ergebnisse ausgespuckt. Super!

Wir haben uns für einen Rundweg rund um die Winkelmoosalm entschieden. Dort lag zwar im April noch Schnee, doch bei herrlichem Sonnenschein hat das auch seinen ganz besonderen Reiz.

Und danach natürlich: Ein kühles Radler und ein deftiges Mahl auf der Winkelmoosalm. Aber Vorsicht! Sonnencreme nicht vergessen :)

20150409_110235wandern im schnee

Kasspatzen oder Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Kasspatzen oder Käsespätzle mit Röstzwiebeln

20150409_123955

2. Roadtrip auf der Deutschen Alpenstraße

Egal ob mit Auto, Motorrad oder für Sportliche auch gerne mit dem Fahrrad: Die Deutsche Alpenstraße ist ein Traum und perfekt geeignet für einen kurzen Roadtrip.

Insgesamt führt sie auf 450 Kilometern vom Bodensee bis nach Berchtesgaden. Von Reit im Winkl aus bietet sich natürlich ein kürzeres Teilstück an, zum Beispiel bis nach Berchtesgaden.

Das Schöne daran: Hier müsst ihr nichts planen. Steigt einfach ein (oder auf) und fahrt los! Lasst euch überraschen, wohin es euch verschlägt.

Wenn euch ein Ort gefällt, könnt ihr anhalten. Natürlich ist die Straße von zahlreichen Einkehrmöglichkeiten gesäumt, verhungern werdet ihr also keinesfalls ;)

Deutsche Alpenstraße

3. Kultur und Geschichte: Ausflug nach Berchtesgaden

Verbinden wir den Roadtrip doch mit einem Abstecher nach Berchtesgaden (siehe auch: Berchtesgaden-Quickie: 3 Tipps für einen abwechslungsreichen Tag im südöstlichen Zipfel Bayerns).

Mal ganz abgesehen von der traumhaft schönen Umgebung und dem Nationalpark Berchtesgaden eignet sich der Ort auch für Geschichtsinteressierte und Hobby-Historiker.

Die Schönheit der Bergwelt ist nämlich auch Adolf Hitler zu seiner Zeit nicht entgangen, vom Obersalzberg aus hat das NS-Regime teilweise die Geschicke Deutschlands gelenkt.

Heute informiert ein interaktiv gestaltetes Dokumentationszentrum über die Bedeutung des Ortes für die Geschichte unseres Landes. Beeindruckend sind hier auch die umfangreichen Bunkeranlagen im Inneren des Berges, die weitestgehend besichtigt werden können.

Das Dokumentationszentrum Obersalzberg steht auf historischem Grund

Das Dokumentationszentrum Obersalzberg steht auf historischem Grund

Dokumentation Obersalzberg

Die weitreichende Bunkeranlage kann besichtigt werden

Die weitreichende Bunkeranlage kann besichtigt werden

Dokumentation Obersalzberg

Ebenfalls geschichtlich interessant ist ein Besuch im Salzbergwerk Berchtesgaden.

Auf einer abwechslungsreichen Führung unter Tage erfährt man viel über die Geschichte des Bergbaus in der Region, vor allem für Kinder ist die Tour durch die Stollen ein beeindruckendes Erlebnis!

Glück auf! #bayern #Bavaria #germany #sightseeing #igtravel #ig_deutschland #travel #travelblog #travelblogger #traveling #vacation #trip #ausflug #vacation #bergwerk #pit Ein von Miriam – Bayern Reiseblog (@bayernreise) gepostetes Foto am 8. Apr 2015 um 3:34 Uhr

 

4. Strand-Feeling am Bayerischen Meer

Runter vom Berg und direkt ans Meer? Das geht! Zumindest mit einem kleinen Trick. Innerhalb einer halben Autostunde ist man nämlich am Bayerischen Meer, am Chiemsee :) Dass der sich aber in Sachen Strand-Feeling keinesfalls verstecken muss, zeigt zum Beispiel das Strandbad in Übersee. Eine lauschige Beach-Bar mit Palmwedeln, Liegestühlen und allem was dazugehört! Also: Cocktail abholen, Zehen im Sand vergraben, den Wellen (und Bob Marley) lauschen und einfach abschalten.

  Ein von Miriam – Bayern Reiseblog (@bayernreise) gepostetes Foto am 9. Apr 2015 um 6:21 Uhr

 

Übernachtungstipp

Übernachtet haben wir in der Villa Mittermaier in Reit im Winkl. Ein uriges, familiäres Hotel mit köstlicher Küche und herzlichem Personal. Und das besondere Schmankerl: Eine prominente Besitzerin.

Das Haus gehört der ehemaligen Skirennläuferin Rosi Mittermaier, was man spätestens angesichts der zahlreichen Fotografien in der Gaststube bemerkt.

Villa Mittermaier Reit im Winkl

Rosi Mittermaier

Das kleine Haus verfügt gerade einmal über acht Suiten, was dem Ganzen natürlich eine sehr familiäre und entspannte Atmosphäre verleiht.

Die Zimmer sind urig und traditionell eingerichtet. Besonders hübsch ist das Restaurant im Erdgeschoss des Hauses, das gleichzeitig auch als Frühstücksraum dient.

Holzbalken, geblümte Vorhänge und so weiter – so stellt sich vermutlich jeder Tourist einen typisch bayerischen Gasthof vor!

20150407_163630 20150409_082659

Im hauseigenen Restaurant bietet die Villa Mittermaier gehobene Regionalküche. Das Frühstück ist reichhaltig und liebevoll angerichtet.

Das optionale Abendessen ist zwar je nach Gericht etwas höherpreisig (z.B. geschmortes Kaninchen für über 20 Euro), aber dementsprechend auch äußerst lecker.

Zum Verdauen gibt es eine große Auswahl an regionalen “Schnapserln”, von Quitte über Kirsche bis hin zu Vogelbeere. Die freundliche Bedienung hilft gern bei der Qual der Wahl ;)

Frühstück Frühstück

Süßkartoffelsuppe

Süßkartoffelsuppe

Lust auf Schnaps? In diesem Fall: Regionaler Wildkirschbrand, dazu Pfannküchlein und Apfelmus.

 

Weitere Informationen

  •  Anreise mit dem Auto: Mit dem Auto nimmt man am besten die A8, Ausfahrt Bernau am Chiemsee oder Grabenstätt. Von dort ist es noch etwa eine halbe Stunde auf der B305 bis nach Reit im Winkl. Möglich ist auch die Ausfahrt Oberaudorf auf der A93, dann fährt man ein kurzes Stück durch die österreichische Region Kaiserwinkl bis nach Reit im Winkl.
  • Anreise mit der Bahn: Reit im Winkl verfügt über keinen Bahnhof! Wer mit dem Zug kommt, fährt etwa bis Ruhpolding, Bernau oder Prien am Chiemsee und von dort mit dem gut ausgebauten Busnetz weiter nach Reit im Winkl.
  • Web-Auftitt von Reit im Winkl
  • Übernachtung in der VIlla Mittermaier: Eine Nacht im Doppelzimmer gibt es pro Person ab 49 Euro, zum Beispiel über Reisehummel.

Hinweis zur Transparenz: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Reisehummel entstanden.



wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Sizilien: Aktuelle Wassertemperaturen für Sizilien (Italien) im Mittelmeer
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Pula: Aktuelle Wassertemperaturen für Pula (Kroatien) an der Adria
wallpaper-1019588
In den eigenen vier Wänden – Woche 2
wallpaper-1019588
Die Kinderbuchwoche 2020 + unsere liebsten Bilderbuchklassiker