[Kurzrezension] Phönixakademie #6 - Windsegler

Robins Bruchlandung zerfetzt nicht nur ihren Gleiter in unzählige Einzelteile, auch ihre Emotionen explodieren. Sicherheit, Familie und Geborgenheit scheinen noch weiter in die Ferne zu rücken. Doch dann begegnet sie dem jungen Windsegler Chest. Er ist wie ein kleiner Bruder für sie und seine unbeschwerte Art krempelt sie völlig um: Zum ersten Mal glaubt Robin, sich selbst gefunden zu haben und Teil einer Gemeinschaft sein zu können. Diese neuartige Erfahrung nimmt ihr endlich ihre Fluchtangst. So kann sie bei einem Aufeinandertreffen mit Frederik ihre wahre Stärke zeigen. (© Amazon)

[Kurzrezension] Phönixakademie #6 - Windsegler

" Die Schrottplatzkinder haben ihr in den schillerndsten Farben gezeigt, dass sie selbst nur ein kleiner Mikrokosmos in einem gewaltigen Universum war. Und Chest war der hellste Stern darin: Keine Eltern, [...], ein Teenager, beinahe noch ein Kind mit derart traurigen Augen und einem Kampfgeist, wie Robin ihn noch nie bei jemandem gesehen hatte. "

[Zitat; Robin; Seite 56 Taschenbuch „Phönixakademie - Sammelband 2"]

[Kurzrezension] Phönixakademie #6 - Windsegler

Ich liebe diese Reihe, wobei...eigentlich liebe ich bis jetzt jede Reihe, die ich von I.Reen gelesen habe.

Auch Band 6 schafft es zu fesseln und zu begeistern und die Vorfreude auf Band 8 ist umso größer (Band 7 ist ein Zusatzbuch und hat nichts mit dem derzeitigen Handlungsstrang zu tun).

Von mir bekommt Band 6 der „Phönixakademie - Windsegler" 4 von 5 Federn!

Es ist wieder ein klasse Funke, aber nicht ganz so stark wie andere (aber immer noch grenzgenial!)

[Kurzrezension] Phönixakademie #6 - Windsegler


wallpaper-1019588
Realme 9 Pro Plus 5G preiswert im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel