Kurzgeschriebenes zum Tage 21.06.2010

In Ermangelung von ausreichend Zeit... also ich habe natürlich genauso viel Zeit wie alle anderen, also 24 Stunden pro Tag, aber ich habe den grössten Teil davon schon verbucht und den klägliche Rest geht für Lebenserhaltung drauf... also was ich eigentlich sagen wollte... in kurzen Stichpunkten meine Gedanken zum Tage.

Eis: Heute die Milchmixbar heimgesucht und einen Schwedenbecher vernichtet. Bin gespannt auf meinen Schwedenurlaub, ob es diese Eisbecher im Urland auch gibt.

Mein Linux ging mit heute mit Speicherproblemen des Pulseaudio-Server und damit verbundenem Megaswapping voll auf den Kranz. Probehaltber Pulseaudio deinstalliert, mal ein Tag ohne Ton... muss auch gehen. Problem eingrenzen.

Heute sind seit mehreren Monaten wieder Tageszeitungen bei mir eingetroffen. Hatte mein Abo gekündigt wegen Frust über Inhalte und Service. Habe aber die 30 Minuten geistige Ablenkung vom Rechner jeden Tag sehr genossen. Deshalb gibt es jetzt ein Probeabo, um meine Abhängigkeit von bedrucktem Papier zu klären.

In meinem neuen Spamfilter bleiben einige Nachrichten pro Tag hängen. 98% wirkliche Spam. Es wird echt nervtötend. Was haben die Menschen nur vor dem Internet gemacht? Werbebriefe aus Nigeria habe ich nie bekommen und gemächtsverlängernde Pillenangebote schlichen sich auch nie heimlich in den Briefkasten.

Mein MSI Wind hat mich mit seinem neuen Akku gestern 3x hängenlassen. Er meinte, er wäre zu heiss und zack, aus war der Laden. Das Ding ist aber nicht heiss... sogar der Lüfter läuft und die Luft ist kalt. Frust.

Die USA machen gerade Stimmung gegen die europäische Sparpolitik. Wir sollen nicht sparen, wir sollen ausgeben, weil sonst die Arbeitslosigkeit in den USA steigt bzw. nicht runterkommt. Obama und Krugman drehen hier total frei. Was kaufen wir Europäer schon aus den USA? Soja, Weizen und solchen Kram. Software noch, aber dort skaliert die Industrie eh über Indien. Flugzeuge vielleicht... aber Boeing ist über Jahres ausgebucht und braucht gerade mal keine Bestellungen. Militärtechnik? Nur begrenzt, denn Europa macht das, was die USA auch machen... lokal einkaufen. Ich denke, Obama weiss etwas, das die Märkte noch nicht wissen und wettert deswegen so. Er will seinen Hals retten, denn da scheint eine Bombe in den USA zu ticken.

Am Samstag waren wir im 3D-Kino in Weimar. Recht nett. Kein Vergleich zum IMAX, aber besser als nix. Die Dame wollte Streetdance 3D sehen... auch nett. Endlich mal wieder ein Heile-Welt-Film ohne soziale Problemstrapazen und Tragödien. Keine Toten, keine Drogen, keine verzweifelten Familien, nur Musik und tierisches Getanze. Für die Kerle ein Muss, die ihren Damen mal was bieten müssen und deswegen in die Nicht-Action-Vuvuzela tröten sollten. Danach oder davor noch fein Hapa-hapa und der Bonuspunkt ist Euch sicher.

Aus Reinigungsgründen ist mir am Wochenende eine Erfindung gekommen.... abziehbare Fussbodenbeläge für Küche und Bad. Sowas wie die Abreissvisiere der Formel 1. Ratsch und schon sauber. Scheiss auf Ökologie, Wirtschaftswachstum über alles... oder so.

Neuseeland gegen Italien fand ich nen tolles Spiel. Schade, dass die Kiwis nicht gewonnen haben. Underdogs go!


wallpaper-1019588
Bagel-mit-Räucherlachs-Tag – National Bagel and Lox Day in den USA
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active – Smartwatch mit Blutdruckmessung (vielleicht)
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Brokkoli-Champignon-Lasagne
wallpaper-1019588
Metamorphosis I & II – zwei Selbstportraits
wallpaper-1019588
Wer kennt den Hügel?
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur 50 jahrigen sohn