Kurzbeitrag: Amnesia – The Dark Descent

Gestern habe ich das Spiel Amnesia – The Dark Descent ausprobiert, dass es vor kurzem noch kostenlos auf Steam gab.

Ein ganzer Beitrag hierzu lohnt nicht, da ich es nach etwa 2 Stunden Spielzeit dann aufgegeben habe.
Ich erwartete eigentlich ein Horrorspiel, bei dem ich eventuell das ein oder andere Mal aufschrecke, was den Stream Zuschauern von gestern sicherlich auch besser gefallen hätte. :P Denn auch die Rückmeldungen während dem Stream bestätigten: Das Spiel ist eher langweilig.

Man muss ein paar “Rätsel” lösen, Gegenstände finden und es geschehen immer wieder gespenstische Dinge. Türen fliegen auf, Wind weht herein, die Umgebung ändert sich usw., auch Monster tauchen hier und da auf, allerdings habe ich mich vor keinem erschrocken…

Nach besagten 2 Stunden war dann Schluss für mich, ich hatte mehr vom Spiel erwartet und ich bin wieder zu Pokémon Revolution Online übergegangen. :D

Gibt es unter euch Leute, die das Spiel gut fanden? Kam es vielleicht besser an, wenn man es nachts gespielt hat? Oder kamen die Schockmomente einfach erst später im Spiel?



wallpaper-1019588
Die Turboquerulantin erobert Bremen
wallpaper-1019588
Eclipse Plugin StartExplorer 1.7.0 läuft auch in Eclipse Oxygen 3a (4.7.3a)
wallpaper-1019588
Netflix: Neue Infos zu Neon Genesis Evangelion bekannt
wallpaper-1019588
naturalsmedizin.com sagt DANKE
wallpaper-1019588
Hotel-Review: 105 – A Townhouse Hotel Reykjavík
wallpaper-1019588
Red Faction: Guerilla Re-Mars-ter startet am 2. Juli für Nintendo Switch
wallpaper-1019588
Golfregel 14 – Markieren, Aufnehmen, Reinigen
wallpaper-1019588
BYL: Gutfried Geflügelfleischwurst in Scheiben