Kurz-Rezi: Geisterfjord

Hallo meine lieben Leser,
ich habe immer noch reihenweise Rezis aus dem letzten Jahr ausstehen und da das alles Bücher sind, die ich Euch eigentlich alle gerne vorstellen möchte, werde ich sie wenigstens in Kurz-Rezis besprechen :o)
Den Anfang macht ein wirklich schauriges Buch - nicht im Bezug auf die Qualität, sondern im Hinblick auf die wirklich unheimliche Geschichte!

Eckdaten

Kurz-Rezi: Geisterfjord Titel: Geisterfjord Autorin: Yrsa Sigurdardottir Genre: Thriller/Krimi Format: Taschenbuch, 386 Seiten Verlag: Fischer Taschenbuch; November 2011 ISBN: 978-3596192731 Euro (D): 8.99 bei Amazon

Inhalt

Drei junge Leute aus Reykjavík planen, ein heruntergekommenes Haus in einem verlassenen Dorf in den kargen Westfjorden Islands wieder aufzubauen; sie ahnen nicht, welch gewaltige Ereignisse sie damit in Gang setzen.  In einer Kleinstadt am anderen Ende des Fjords ermittelt zur selben Zeit Polizistin Dagný gemeinsam mit Freyr, einem Psychologen, in einer Reihe von unnatürlichen Todesfällen. Welche Geheimnisse bergen die staubigen Polizeiakten aus dem vorigen Jahrhundert? Und warum hat Freyr auf einmal das Gefühl, dass sein verschollener Sohn noch am Leben sein könnte? Erst als die Verbindung zwischen diesen rätselhaften Geschehnissen sichtbar wird, enthüllt sich die grausige Wahrheit.

Kurzes Fazit

Vorab: die Geschichte des Buches beruht zum Teil auf wahren Begebenheiten und diese Information macht die Lektüre des Buches nur noch gruseliger, als sie es so schon ist! Im Prinzip könnte man "Geisterfjord" als einen klassischen Grusel-Roman bezeichnen, Horror würde ich es dann doch nicht nennen, denn da müsste es für meinen Geschmack blutiger und abartiger zugehen. Nein, "Geisterfjord" gruselt den Leser mit dem Handwerkszeug der großen Grusel-Meister ala Edgar Allen Poe: knarzendes Holz, Dinge die auftauchen und wieder verschwinden, undeutliche Schemen und Geräusche, die scheinbar aus dem Nichts kommen. Ich habe das Buch an einem Samstag Mittag angefangen und war noch in der selben Nacht damit fertig, allerdings wollte ich das Licht dann erstmal nicht gleich ausmachen...Die Spannung steigert sich zuweilen ins Unermessliche und man blättert die Seiten nur so um, was auch an dem lockeren Schreibstil der Autorin liegt. Es vergeht dann auch kein Moment, in dem nicht irgendetwas passiert, was die beiden Handlungsstränge vorantreibt und wenn die beiden am Ende spektakulär zusammen laufen, dann hat man schon einige Gänsehaut-Anfälle und Nägelkau-Attacken hinter sich. Für Fans von Grusel-Literatur eine ganz klare Empfehlung!
Kurz-Rezi: Geisterfjord




wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Armut und strenge Armut
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Projekt xCloud Public Preview gestartet
wallpaper-1019588
Trailer: Uncut Gems
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Neffos C9 Max bei Aldi Süd
wallpaper-1019588
Aus Endesa wird Energy XXI