[Kurz & Knapp]Rezension von Mieze Undercover - Mina Teichert

[Kurz & Knapp]Rezension von Mieze Undercover - Mina TeichertTitel: Mieze Undercover - Der 1. Fall von Mieze Moll
Autorin: Mina Teichert
Verlag: Eden Book
Erschienen: November 2017
Genre: Krimi
Seitenzahl: 320 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN: 978-3959101394
Preis: 12,95 Euro
(Quelle: Eden Books)
Klappentext: Michaela Moll – von allen nur Mieze genannt – hat einen liebevollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Allerdings ödet sie ihr Alltag zwischen Bauklötzen und Mutti-Stammtisch mehr und mehr an. Um wieder etwas Abwechslung in ihr Leben zu bringen, bewirbt sie sich kurzerhand um einen Bürojob im Polizeirevier – und wird prompt eingestellt. Wie es der Zufall so will, platzt die schlagfertige Blondine gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einen Undercovereinsatz in einer Table-Dance-Bar. Zum Glück weiß sie sich zu helfen und tanzt sich als sexy Pole-Dancerin mal eben aus der Bredouille – was ihr umgehend eine Beförderung zur verdeckten Ermittlerin im Rotlichtmilieu einbringt. Den Balanceakt zwischen ihrem Alltag als Mama und ihrer Geheimexistenz als Undercover-Agentin meistert Mieze fortan mit jeder Menge Charme, einer beeindruckenden Beobachtungsgabe und viel Witz – und sorgt für heitere Krimiunterhaltung vom Feinsten.
Das Buch: Daniela Katzenberger goes Krimi - Anfang 2017 landete die Autorin Mina Teichert im Sachbuch ihren ersten Bestseller, aber dabei sollte es nicht bleiben. Sie möchte sich auch in einem anderen Genre ausprobieren. Da ihr Vater selbst pensionierter Kommissar ist, schlägt Minas Herz besonders für Krimis. Für die Autorin steht aber eines von vornherein fest: bierernste, kernig männliche Ermittler gibt es in ihrem Lieblingsgenre schon genug – Frauenpower ist angesagt! Bewusst lehnt sie ihre Hauptfigur Michaela »Mieze« Moll an einen ihrer Lieblingsfernsehstars an: Daniela Katzenberger.
Kurz bevor Minas Manuskript fertig ist, schreibt sie Daniela Katzenberger eine E-Mail, in der Hoffnung, dass ihr der Krimi auch gefällt. Diese findet die Idee und das Buch so toll, dass sie Mina anbietet, die Schirmherrschaft für die Krimi-Reihe zu übernehmen.
Meine Meinung: Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Ich muss sagen, dass ich nie ein Fan der "Katze" war und es war wirklich furchtbar dieses Buch zu lesen.
Kurz und knapp gesagt, ich habe es quer gelesen und war froh, als ich endlich die letzte Seite in der Hand hielt.
Die Geschichte war, wie soll ich sagen, überhaupt nicht glaubwürdig. Wie diese "Mieze" den Job bei der Polizei bekam, war nicht wirklich glaubhaft.
Das Pol-Dancing hat am besten zu ihr gepasst. Der erste Gedanke war, dass sie genau dort hinpasste.
Bevor ich das Buch weiter zerreiße, schlag ich vor, das man es am besten selbst liest. Außerdem sollte man ein Fan von Daniela Katzenberger sein, was ich nicht bin.
Mein Fazit: Tja, für mich war es irgendwie Zeitverschwendung. Ich weiß auch nicht so genau, warum ich es überhaupt gelesen habe.
Aber das bedeutet nicht, dass es andere genauso empfinden. Daher gibt es von mir keine Leseempfehlung. Schade ...
Meine Bewertung: 2/5 

wallpaper-1019588
Lin Shaye ist das Highlight von INSIDIOUS: THE LAST KEY
wallpaper-1019588
Anzugträger in eisiger Umgebung
wallpaper-1019588
IAA 2017 Neuheiten: Alle neuen Modelle auf einen Blick
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
10 Gründe, warum ich Hörbücher liebe
wallpaper-1019588
Fairy Tail Dragon Cry kommt zurück in die Kinos
wallpaper-1019588
Rival de Loop Young Under The Sea Baked Highlighter 01 Ocean Glow
wallpaper-1019588
Mit Achtsamkeit durchs Wochenbett