¡Kurz gesagt...!: Wer weiß, was morgen mit uns ist

¡Kurz gesagt...!: Wer weiß, was morgen mit uns ist
Es gibt Bücher, die bestehen aus überzeugenden Figuren; es gibt Bücher, die verführen mit einer fesselnden Handlung; und es gibt Bücher wie Wer weiß, was morgen mit uns ist, die beides haben könnten, es aber trotzdem nicht schaffen.Ich muss gestehen, dass ich bei Ann Brashares nicht mehr als eine kleine, niedliche Geschichte erwartete. Umso erstaunter war ich, als ich mitbekam, um was es in ihrem neusten Werk ging. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber eines kann ich ja bereits verlauten lassen: Science-Fiction!
Und das alles hätte so toll werden können. Eine Jugendbeziehung, die mich mal nicht nervt, eine Handlung, die viel verspricht und und und.... dann nichts mehr. Als hätte die Autorin von diesem Buch geträumt, es schnell zu Papier gebracht und dann nicht weiter darüber nachdenken wollen. Ich finde Idee und Umsetzung eigentlich toll, aber leider alles nur ansatzweise, sodass ich schlussendlich einem nur mittelprächtigen Roman gegenüber saß, der mich zwar unterhalten, aber nicht vollends überzeugen konnte (das Ende fand ich übrigens trotzdem super).
¡Kurz gesagt...!: Wer weiß, was morgen mit uns ist

wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?