Kurreisen nach Henkenhagen ist ein Urlaub in einem der ältesten Seebäder Polens

16 Henkenhagen, auf Polnisch Ustronie Morskie, liegt bei Kolberg und direkt an der Ostsee in Polen. Henkenhagen wurde schon um 1900 zu einem berühmten Kurort und durch die steigende Zahl der Gäste, wandelte sich der Ort mit seinen landwirtschaftlichen Betrieben um in eine reine Kurgegend. Heute buchen internationale Gäste ihre Kurreisen nach Henkenhagen. Die meisten Gäste verbringen ihre freie Zeit an dem weißen Sandstrand. Über 10 km freien Zugang zum Meer bei mildem Klima und eine schöne Strandpromenade, ist das was die Urlauber besonders schätzen. Wer seine Kurreisen hierher plant, muss nicht am Strand liegen, genauso gut hält man sich in den Cafés oder Restaurants auf der Promenade auf und genießt die freie Sicht auf das bunte Leben am Strand. Einkaufsmöglichkeiten gibt es vor Ort jede Menge. Nicht nur für den täglichen Bedarf, sondern auch Souvenirs, die an die schönen Kurreisen erinnern. Ustronie Morskie oder auch Henkenhagen ist nicht sehr dicht besiedelt. Ein Umstand der der unberührten Natur zugute kommt. Die Region bietet die Kurreisen das ganze Jahr über an und ist damit auch erfolgreich. Wer sich hier einfach nur erholen möchte, wird genauso gut betreut, wie Aktivurlauber. Der Badestrand wird überwacht von Rettungsschwimmern, was für mehr Sicherheit sorgt. Für begeisterte Wanderer hat Henkenhagen noch ein ganz besonderes Angebot. Der Internationale Wanderweg E9, der von Frankreich bis Braniewo in Polen verläuft, kann auch von Henkenhagen aus bewandert werden. Den Wanderweg erkennt man an der gleichbleibenden Kennzeichnung in roter Farbe. Er wurde mit voller Absicht durch diesen Abschnitt Polens geleitet, denn hier führt er durch einzigartige Naturschutzgebiete mit vielen historischen Stätten, vorbei an der Kliffküste und bietet Ausblick auf die Zeichen der letzten Eiszeit. Vorbei geht es an einem Flugplatz, von dem aus Touristen während ihrer Kurreisen günstige Rundflüge buchen können. Wer gar nicht so weit wandern möchte, für den gibt es die Blaue Wanderroute. Sie ist insgesamt 31 km lang und leitet die Gäste von Henkenhagen zu den Naturdenkmälern. Sehenswert ist der nahe Kolberger Wald mit seinem historischen Baumbestand. Die blaue Route bringt die Gäste der Kurreisen bis zur ältesten Eiche Polens, mit geschätzten 740 Jahren. In der gemessenen Höhe von einem Meter hat sie fast 7 Meter Umfang. Die Eiche ist über 30 Meter hoch und ihre Krone hat einen Durchmesser von 18 Metern. Seit 2000 trägt der alte Baum den Namen „Bodeslaw“. Ihr Namensgeber war der polnische König Bodeslaw, „der Tapfere“. Henkenhagen weist den Gästen der Kurreisen aber noch eine Grüne Route zu. Dabei handelt es sich um eine ausgewiesene Fahrradstrecke, die insgesamt 23 km lang ist. Sie führt an den für die Region typischen alten Häusern vorbei. Unterwegs gibt es verschiedene Möglichkeiten Pausen einzulegen und etwas Landestypisches zu essen. Auf der Strecke liegt auch die Kirche von Rusowo, die über 600 Jahre alt ist. Eine Auflistung der Möglichkeiten in Henkenhagen findet man unter www.kur-wellness.de.


wallpaper-1019588
KOMEKO – das glutenfreie Reismehl aus Japan – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
Unsere Unterkunft in Cancun – Mayan Monkey Hostel
wallpaper-1019588
Bomben-Report: Trump wollte Clinton und Comey ins Gefängnis werfen
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Rolling Stone Park 2018 – Europa Park
wallpaper-1019588
Wie ein VPN fürs Handy dein Leben einfacher machen kann