Kurdischer Sender für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Kurdischer Sender für Friedensnobelpreis vorgeschlagen Der kurdische Satellitensender Roj TV ist für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Der Sender spiegele das Leiden des kurdischen Volkes wider, begründete Anti-Folter-Aktivistin Inge Genefke den Vorschlag der 150köpfigen Gruppe von Menschenrechtsaktivisten, der auch der frühere südafrikanische Erzbischof und Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu angehört. Roj TV ist in mehreren europäischen Ländern verboten, da er laut den Anklagen zu Gewalt aufrufen würde.
Auch in Dänemark, dem Sitz des Senders, wird momentan ein Verbot angesterbt.
Die Chancen des Senders diesen Preis zu erhalten, dürften damit äußerst gering sein.

wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht