Kürbislasagne (2P)

Kürbislasagne (2P)
  •            400gr Hokkaido-Kürbis
  •            200gr Lauch
  •            Lasagneplatten
  •            1 Knoblauchzehe
  •            3 El Olivenöl
  •            500ml Gemüsebrühe
  •            200ml (Pfanzen-)Milch
  •            n.B. 50gr Parmesan
  •            2 El Mehl
  •            1 El Essig
  •            Salz & Pfeffer
  •            1 Lorbeerblatt
  •            1 Msp Muskatnuss
  •            ½ Tl Kreuzkümmel
  •            ½ Tl Paprikapulver edelsüß

Kürbis entkernen und in kleine Stücke zerteilen, den Lauch in Ringe schneiden; mit dem gehacktem Knoblauch in 1 El Öl anschwitzen, danach mit 300ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen.
Die Hälfte des Gargutes grob pürieren, danach zur anderen Hälfe wieder dazugeben, mit den Gewürzen und dem Essig abschmecken, die Lasangefüllung solange kochen bis der Kürbis fast weich ist.
Zwischenzeitlich die Béchamelsauce herstellen, indem man 2 El Öl oder nach Belieben Butter in einem Topf schmilzt, das Mehl einrühren, mit Milch und dem verbliebenen Gemüsefond ablöschen. Das Lorbeerblatt dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen lassen bis eine Sämigkeit entsteht.
Kürbisragout, Béchmelsauce und Lasagneplatten so in einer Auflaufform stapeln, dass die Béchamel die letzte Schicht bildet und mit Parmesan oder Ersatz bestreuen.
Bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen, bis die Platten gar sind und die Lasagne eine goldgelbe Oberfläche aufweist.
Dem Kürbisragout kann man auch hervorragend noch 60gr (Beluga-) Linsen hinzufügen. Die Linsen sollten extra vorgekocht werden und dann nur noch untergehoben werden, es ist dann ein erneutes abschmecken und nachwürzen erforderlich.

wallpaper-1019588
[Comic] Gung Ho [2]
wallpaper-1019588
#1172 [Review] brandnooz Box Oktober 2021
wallpaper-1019588
Was kann man gegen Augenringe tun?
wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?