Kürbis-Quinoa mit Feta


Etwas wehmütig denke ich an die Zeiten zurück, als meine Tochter noch alles mit großem Genuss aß, was man ihr zubereitete. Da konnte man nach Lust und Laune kochen und musste nicht über zu grünen Brokkoli und die komisch aussehende Konsistenz von "Körnern" (Quinoa, Risotto, Amaranth, Polenta, Reis, etc.) nachdenken. Wie konnte ich auch nur so naiv sein und glauben, das würde so bleiben...
Heute sieht das Ganze nämlich ein wenig anders aus und Gemüse oder was annähernd so aussieht wird gnadenlos ausgesiebt. Quinoa, auch Inkareis genannt, ist zwar einer der besten Eiweißquellen, aber was will man machen, wenn einem die Optik schon nicht geheuer ist? Kürbis sieht zwar schön bunt aus darin, aber schmeckt komisch. Und Feta? Feta. Geht. Gar. Nicht. Was gehen würde, sind die Erbsen. Die würde meine Tochter essen. "Auch wenn sie grün sind?", frage ich. "Auch wenn sie grün sind. Irgendwas muss man ja essen." antwortet sie und wünscht sich Kartoffelpüree dazu. *durchschnauf*
Kürbis-Quinoa mit Feta
Bei mir hat es die Quinoa Pfanne jedoch in meine Lieblingsrezepte-Sammlung für den Herbst geschafft. Anstatt der Erbsen kann man aber auch Blattspinat unterheben und/oder mit gerösteten (Cashew) Nüssen servieren. Sehr lecker!

Das ist drin:

○ 200g Quinoa
○ 450ml Gemüsebrühe
○ 1 Hokkaido Kürbis
○ 150g Erbsen
○ 1 Zwiebel
○ ca. 70ml Weißwein
○ Feta
○ Salz, Pfeffer
○ Muskatnuss

So geht`s:

Den Quinoa unter lauwarmem Wasser abspülen, bis es klar ist und nicht mehr schäumt. Die Gemüsebrühe (400ml) mit Quinoa in einen Topf geben, aufkochen und halb zugedeckt etwa 15- 20 Minuten bei kleiner Hitze ausquellen lassen.
In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, halbieren, Kerne und Fasern entfernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Kürbis darin bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten. Restliche Brühe und Wein dazugießen und mit Salz, Pfeffer und frisch abgeriebenem Muskat würzen und bei mittlerer Hitze 10–15 Minuten köcheln lassen. Erbsen zum Kürbis geben, kurz durchschwenken und Gemüse mit Quinoa mischen. Wer mag gibt nach dem Anrichten noch zerkrümelten Feta darüber, das Gericht schmeckt aber auch so sehr gut mit frischem Pfeffer.
Kürbis-Quinoa mit Feta
Und was gibt es bei euch heute Leckeres?
♥ Rebecca