Kulturdezernent Schrader weiht mit Sponsoren neue Erdmännchenanlage im Zoo ein

Kulturdezernent Erik Schrader hat mit Dr. Gerhard Wagner, ZF-Vorstandsmitglied, Dr. Jochen Starke, Vorstandsvorsitzender Energie SaarLorLux, und Stefan Krüger, Präsident Rotary Club Saarbrücken, am Mittwoch, 18. April, die neue Erdmännchenanlage im Saarbrücker Zoo eingeweiht. Die Anlage befindet sich in der Nähe der neuen Hängebrücke gegenüber des Gepardengeheges. Sie wurde nach aktuellen ökologischen Maßstäben zur Energieeinsparung errichtet.

„Die Anlage entspricht dem Masterplan für den Zoo, den der Stadtrat beschlossen hat. Das Bauwerk und die Außenanlage wurden so gestaltet, dass sie sich in die Konturen der Landschaft einpassen. Wir haben der Erdmännchen-Familie ein schönes Zuhause gebaut. Ich bin sicher, die Tiere fühlen sich darin wohl“, sagte Schrader.

„Energie SaarLorLux freut sich über die neuen ‚Kunden’ für die saubere Saarbrücker Fernwärme, mit der die Erdmännchenanlage beheizt wird“, ergänzt Starke. „Hier zeigt sich, dass wir als Energieversorger vor Ort wirklich für alle Saarbrücker da sind.“

Für ZF bedeutet die Finanzierung der Erdmännchenanlage ein direktes Engagement im Bereich der Stadtentwicklung Saarbrückens. „Wir freuen uns, als bedeutender Arbeitgeber im Regionalverband einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Zoos leisten zu können. Von einer attraktiven Landeshauptstadt profitieren sowohl die Bürger als auch die ansässigen Unternehmen“, so Dr. Gerhard Wagner.

In der Anlage finden ab sofort zwei erwachsene Erdmännchen und drei Jungtiere Platz. Die Außenanlage erstreckt sich auf 90 Quadratmeter, das Innengehege misst 15 Quadratmeter. Die gesamte Anlage wurde nach Gesichtspunkten der Energieeinsparung gebaut. Das Innengehege ist nach aktuellen Baurichtlinien wärmegedämmt und wird durch das Fernheizungssystem des Zoos versorgt. Die Arbeiten haben rund ein Jahr gedauert und kosteten 85.000 Euro.