Kulinarik-Tipp für die Mittagspause: Gourmetkritiker essen „gscheit“ und effizient

Laut Umfragen bleibt jeder zweite Österreicher zu Mittag lieber an seinem Arbeitsplatz und isst nur eine Kleinigkeit. „Gscheit“ sowie kostengünstig essen und dabei schnell sein, statt stundenlang selbst vorzukochen, lautet die neue, kulinarische Devise in der Mittagspause. Der To-Do-Liste zuliebe sollte es flott gehen, gleichzeitig möchte man sich gesund und nährreich ernähren. Wie das funktioniert, weiß UberEATS: Eine Vielzahl an kulinarischen Highlights erlaubt den Wienerinnen und Wienern nicht nur gut und effizient zu essen, sondern in der Mittagspause auch zu Gourmetkritikern zu werden. Denn: Beim Wiener Restauranttest von UberEATS, der noch bis zum 7. Mai läuft, lassen sich köstliche Gerichte aus sämtlichen kulinarischen Richtungen bestellen und bewerten. UberEATS erlässt in diesem Zeitraum allen Testessern sowohl den Mindestbestellwert als auch die Liefergebühr. Zudem kosten 80 Prozent aller Speisen auf UberEATS weniger als 10 Euro.

Über 180 Lokale – darunter unter anderem der neue Sushi-Hot Spot KitchA im ersten Bezirk sowie das Restaurant Schrittesser, berühmt für seine „Kärntner Jausn“ – stellen sich beim Wiener Restauranttest der Kritik von genussaffinen Testessern. Örtlich sind der kulinarischen Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt – ob am Schreibtisch, im Besprechungsraum oder draußen im Park. Gourmetkritiker werden von überall in der Mittagspause aktiv. Der Aktionscode „TesteWien“ erspart, eingegeben in der App, den Testessern dabei die Liefergebühr. Am Ende wird das gesammelte Feedback an die Wirte weitergeleitet und die Top 5-Restaurants sowie der Top-Voter werden von UberEATS ausgezeichnet.

Über UberEATS:

UberEATS ist die innovative Essensliefer-App von Uber. Diese sorgt dafür, dass Nutzer das Essen ihrer lokalen Lieblingsrestaurants einfach und schnell nachhause geliefert bekommen. Die bewährte Uber-Technologie verbindet dabei Restaurants, Konsumenten und Kuriere auf zwei Rädern derart effizient, dass bestellte Speisen in Uber-Geschwindigkeit ankommen – wo auch immer man gerade Hunger bekommt. Hier kommt die Vision des genussvollen Start-Ups, das seit Dezember 2016 am österreichischen Food Delivery-Markt vertreten ist, ins Spiel: „Jeden Tag gut essen“. Das Herzstück des Unternehmens sind somit die Restaurants, derzeit finden sich mehr als 180 Restaurantpartner sämtlicher Geschmacksrichtungen und unterschiedlicher Preiskategorien in der App bzw. auf der Online-Plattform. Hier setzt UberEATS auf ein breites, qualitativ hochwertiges Angebot – vom Traditions-Gasthaus bis hin zum Trend-Hot-Spot der Stadt. Das bestehende Angebot wird stetig ausgeweitet, bis Ende des Jahres 2017 will UberEATS flächendeckend ausliefern und die Wiener und Wienerinnen so dabei unterstützen, jeden Tag gut und frisch zu essen.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!


wallpaper-1019588
Quicktipp – Haarseife richtig anwenden
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy A03 vorgestellt
wallpaper-1019588
Thripse bekämpfen und Pflanzen schützen
wallpaper-1019588
Kellerasseln in der Wohnung – Möglichkeiten der Schädlingsbekämpfung