Kreuzliner „AIDAmar“ getauft

Hamburg/Rostock – Der Kreuzfahrtriese „AIDAmar“ ist im Hamburger Hafen getauft worden. Die 19-jährige Hamburger Taufpatin Sissi Kuhlmann sprach am Samstagabend den Taufspruch an Bord des Schiffs – vor den Augen von Zehntausenden Besuchern des 823. Hafengeburtstags entlang des Elbufers.

Zuvor waren die Schwesterschiffe „AIDAluna“, „AIDAblu“ und „AIDAsol“ begleitet von zahllosen kleineren Schiffen und Booten die Elbe hinabgefahren. Auf Höhe der Fischauktionshalle trafen sie sich im Abstand von 100 Metern zum „Schiffskuss“ mit der „AIDAmar“.

Der Bau des 252 Meter langen Kreuzliners hatte 380 Millionen Euro gekostet.

Zum Abschluss erleuchtete ein Feuerwerk auf einer Länge von drei Kilometern den Nachthimmel über der Elbe.

Am Rande der Veranstaltung hatten am Samstag Umweltschützer gegen die Luftverschmutzung durch Kreuzfahrtschiffe protestiert. Der Hafengeburtstag gilt als größtes maritimes Volksfest der Welt. Bis Samstagabend kamen bereits über eine Million Menschen in den Hamburger Hafen.

Quelle: OZ (dpa/dapd)

Kreuzliner „AIDAmar“ getauft

Ein Feuerwerk leuchtet in Hamburg nach der Taufe des Kreuzfahrtschiff „AIDAmar“ über dem Hafen.Foto: Angelika Warmuth/dpa



wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Tagebuch Corona-Krise, New York, Day 11: New York schafft Platz für die Toten
wallpaper-1019588
Theater als Schrei(n) ¶
wallpaper-1019588
Verkehrte Welt – Steuerzahler freuen sich über höhere Staatsschulden, Sparer freuen sich über ihre Haftung für die EU
wallpaper-1019588
Regierung bereitet sich auf die Verschärfung der Beschränkungen vor