Krebs ist, wenn man trotzdem lacht


Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links


Heute habe ich mal einen etwas anderen Buchtipp für euch: Sabine Dinkels wunderbares Buch Krebs ist, wenn man trotzdem lacht.

Krebs ist, wenn man trotzdem lacht

Nun ist Krebs ja nicht unbedingt ein lustiges Thema und die Geschichte von Sabine Dinkel auch keine wirklich schöne: Noch relativ jung bekommt sie die Diagnose Eierstockkrebs, weit fortgeschritten.

Nachdem sie den ersten Schock der Diagnose überwunden hatte, machte sie sich auf die Suche nach ermunternder Literatur (ein Verhalten, dass ich so gut nachvollziehen kann, weil ich auch immer als erstes nach Büchern suche, wenn mich etwas interessiert oder beschäftigt) und findet nicht viel – die meisten Bücher über Krebs sind entweder viel zu sachlich oder viel zu deprimierend.

Deshalb schreibt sie 15 Monate nach ihrer Diagnose einfach selber eins.

Dieser Ratgeber soll Ihnen ein hilfreicher und humorvoller Begleiter sein. Freundlich wie eine Umarmung – heiter wie ein kleines Kichern.

Sabine Dinkel | Krebs ist, wenn man trotzdem lacht

So ist dieses unglaublich witzige, hilfreiche, grandiose Buch entstanden.


Ein Buch für jeden, der in irgendeiner Form mit Krebs zu tun hat

Wenn ich nur ein einziges Buch zum Thema Krebs empfehlen dürfte, dann wäre es definitiv dieses hier! Und zwar nicht nur für Betroffene selbst, sondern für jeden, der in irgendeiner Form mit Krebs zu tun hat – ob nun als Verwandter, Freund oder Bekannter eines Krebskranken oder als Arzt, Krankenschwester oder Pfleger, der oder die mit Krebspatienten zu tun hat.

Denn es ist voll mit wirklich guten Tipps sowohl für Betroffene als auch für den Umgang mit Krebspatienten.

Trotz der heiklen Thematik ist es zudem sehr amüsant geschrieben und leicht zu lesen.

Dadurch, dass es in „kleine Häppchen“ unterteilt ist, kann man es auch wunderbar als Wartezeitverkürzer nutzen und sogar in Zeiten verminderter Aufmerksamkeit lesen – zum Beispiel während der Chemotherapie.

Das Buch ist gespickt mit schönen Zitaten, die wie die Faust aufs Auge passen – teils aus Büchern, teils von Mitpatienten der Autorin. Außerdem finden sich im Buch viele kurze, einfache Comicstrips, gezeichnet von der Autorin selbst, die viele Themen rund um den Krebs sehr schön auf den Punkt bringen.

Inhaltlich bietet das Buch eine geballte Ladung an nützlichen Informationen, Strategien und Tipps, um bestmöglich mit einer Krebsdiagnose umzugehen.
Dabei richtet sich das Buch generell an Menschen mit Krebs und deren Angehörige, egal ob nun Eierstock-, Brust-, Darmkrebs oder welche Art auch immer.


Wie verhält man sich einem Krebskranken gegenüber?

Sehr schön finde ich das Kapitel „Für Angehörige, Familie und Freunde“. Oft wissen die Leute ja nicht, wie sie mit jemandem umgehen sollen, der an Krebs erkrankt ist. Hier findet man neben einigen einfachen Verhaltenstipps auch viele praktische Ideen für Dinge, die man als Angehöriger tun kann sowie Tipps für die einfühlsame Begleitung „spezieller“ Momente wie z.B. dem Haarverlust.

Und ich sage euch als Betroffene, dass ich alle Tipps für Angehörige in diesem Buch absolut gut finde und so unterschreiben würde!

Sabine Dinkel geht auch noch ausführlich darauf ein, wie man sich jemandem mit Krebs gegenüber nicht verhalten sollte – gerade das ist vielleicht interessant für Angehörige und Freunde von Krebspatienten, denn oft macht oder sagt man ja aus Unwissenheit oder Überforderung die komischsten Sachen.

Sehr witzig (und so wahr!) ist hier das Bullshit-Bingo zum Thema Krebs mit lauter Sätzen, die niemand hören will, der Krebs hat.

Am Ende des Kapitels geht es auch noch darum, wie Angehörige für sich selbst sorgen können, denn auch das ist ein ganz wichtiges, oft vernachlässigtes Thema.


Ein tolles Buch!

Mit viel Humor spricht die Autorin so ziemlich jedes wichtige Thema rund um eine Krebserkrankung an und gibt unheimlich viele Tipps, Ideen und Anregungen, um sich in allen möglichen Situationen besser zu fühlen.

Sabine Dinkel hat eine sehr positive Art, die man durch das gesamte Buch spürt und ich könnte mur vorstellen, dass die Lektüre so manchen aus dem anfänglichen Tief, das auf eine Krebsdiagnose unweigerlich folgt, herausholen kann.

Eine ganz klare Empfehlung für jeden, der Krebs hat oder jemanden mit Krebs kennt!

Aus diesem Buch kann man eine Menge mitnehmen und es ist dazu noch sehr unterhaltsam.


Krebs ist, wenn man trotzdem lacht: Wie ich von heute auf morgen Krebs hatte und wieder zu neuem Lebensmut fand
Krebs ist, wenn man trotzdem lacht

von Sabine Dinkel
Humboldt Verlag
ISBN: 9783869104126
208 Seiten
19,99 €


wallpaper-1019588
Karl Wolff und seine Tochter Fatima
wallpaper-1019588
Der Krieg der DDR und der westdeutschen Linken gegen Israel
wallpaper-1019588
Die Kubanische Revolution, Che Guevara und seine Gegner
wallpaper-1019588
Der linke Terrorismus