kreativ sein: mit Magneten den Tag strukturieren

Kühlschranktüren sinnvoll nützen 


Magnete basteln
Im letzten Beitrag haben wir uns mit der Jahresuhr und den Wochentagen befasst. Nun geht es darum, den Tagesablauf kennen zu lernen. Manchen Kindern kann es helfen, wenn sie immer nachsehen können, in welcher Phase des Tages sie sich aktuell befinden, und was als nächstes an der Reihe ist.
Nicht nur Begriffe wie bald, nachher, später sind für Kinder abstrakt, mit 6 bzw. 7 Jahren können sie auch relativ wenig mit den zeitlichen Definitionen wie in 5 Minuten oder in einer Stunde anfangen. Deshalb kann es günstig sein, zu beschreiben, welche Tätigkeiten man zunächst erledigen muss/sollte,  bevor man auch tatsächlich zum Fernsehen kann.
Dafür nutzen wir bei uns zu Hause die Kühlschranktür.

Das braucht man dazu 

  • Vorlage mit Wochentagen zum Ausdrucken - die gibt es auch bei  erziehung-kreativ oder hier
  • Bildervorlagen bzw. selbst gezeichnete Bilder (eine Möglichkeit stellen auch Fotomagnete dar, die man zum Beispiel bei Stickygram bestellen kann)
  • Laminiergerät bzw. weißer Karton (im Unterschied zu der Jahresuhr empfehlen wir an dieser Stelle das Laminieren der Vorlagen, denn auf der Kühlschranktür bekommen die Bilder häufig einen Fleck ab - gerade dann, wenn Kinder im Haus sind)
  • dünne Magnetstreifen zum Kleben (zu bekommen hier)

So haben wir es gemacht

mit Kindern lernen
Der Einfachheit halber, habe ich meiner Tochter Kärtchen mit vorgedruckten Wochentagen zum Ausmalen angeboten. Ich bat sie, jedes Kärtchen in einer anderen Farbkombination mit Wasserfarben und Wachsmalstiften zu gestalten.
Zeit begreifen
So konnte sie selbst eine bestimmte Farbe bestimmten Wochentagen zuordnen. Wenn ihr das Lesen im Moment schwerer fällt, so kann sie die Wochentage anhand der selbstgewählten Farbe immer noch einordnen.
Zeitbegriff
Die Kärtchen mit Wochentagen wurden laminiert und auf die Rückseite haben wir Magnetstreifen geklebt. Diese halten sehr gut an der Kühlschranktür.
Tagesplan erstellen
Wir benutzten ganz einfache Bilder, die man eventuell auch in einem Textverarbeitungsprogramm oder im Internet findet. Viel spannender wird es allerdings dann, wenn man selber einige Kärtchen zeichnen kann. Eine Möglichkeit stellen auch selbst gemachte Fotos dar. Hier helfen Euch ältere Kinder bestimmt gerne. Es kann spannend sein, durch den Alltag zu laufen, und Tätigkeiten bzw. Dinge zu fotografieren.
Freie Vorlage für selbstgestaltete Tagesplan-Kärtchen

Meine Empfehlung:

Denkt von Anfang an daran, mindestens zwei Kärtchen für Zähneputzen, Haare kämmen etc. zu machen. Extra Kärtchen für Frühstück, Mittag und Abendessen sind ebenso empfehlenswert.
Ihr könnt es Euch natürlich auch einfacher machen - das ist bei Streß im Alltag durchaus erlaubt ;) Diese Produkte (zu beziehen über Amazon.de) helfen Euch dabei.

kreativ sein: mit Magneten den Tag strukturieren kreativ sein: mit Magneten den Tag strukturieren kreativ sein: mit Magneten den Tag strukturieren

Bildquelle: Amazon.de


wallpaper-1019588
Pfaffenhütchen Steckbrief
wallpaper-1019588
Mohnblume Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [12]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Alldocube Smile X erschienen