Kreationismus an deutschen Schulen

“Der Verband evan­ge­li­scher Bekenntnisschulen will die Naturwissenschaften für reli­giöse Deutungen öff­nen.” So steht es in einem Artikel der WELT. Über­setzt heißt das nichts wei­ter als: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse sol­len hin­ter bib­li­schen Dogmen zurück­tre­ten.

Und so wird der Professor für Paläontologie und Geobiologie an der Freien Universität Berlin, Reinhold Leinfelder, mit den Worten zitiert: “Schüler [wür­den] in gro­tes­ker Weise falsch über das Wesen der Wissenschaft unter­rich­tet”.

Dem Verband der evan­ge­li­schen Bekenntnisschulen (VEBS) gehö­ren 46 freie Schulen an. Vor allem in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Sie wer­den, wie alle pri­va­ten Schulen, zu gro­ßen Teilen vom Staat finan­ziert. Und dür­fen aber leh­ren, dass die Bibel die Entstehung von Universum und Leben erklärt.


wallpaper-1019588
Tipp: Skiwochenende im Ötztal
wallpaper-1019588
Champignonsuppe mit Kartoffeln
wallpaper-1019588
Bond-Regisseur Lewis Gilbert – Träumer und Ästhet
wallpaper-1019588
Petition an Europaparlament: Beendigung der Sanktionen gegen Russland (18. Februar 2018)
wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Haus der Erinnerungen
wallpaper-1019588
Rosa und helle Blüten – oder – Genäht und in echt
wallpaper-1019588
Fragen verboten - Tyrannen fürchten Widerspruch