Kräuter-Aioli Dip

Mein-Pflanzenblog

– Toller Kräuter-Aioli Dip –

Sommer, Sonne – Grillsaison…

Hi meine Lieben 🙂

Heute möchte ich Euch ein leckeres Rezept für die sommerliche Grillparty vorstellen.
Der Sommer ist nun auch wieder zurück und lockt unsere Männer an den Grill.

Nun kommt zumeist mein Einsatz…

Ich probiere zu diesen Gelegenheiten gerne neue Rezepte und vor allem Dips und Kräutersoßen aus und hoffe, dass diese dann auch noch gelingen. Wenn ich danach in die Gesichter meiner Freunde schaue und ein begeistertes Nicken erkenne, bin ich selig und genieße mein wohlverdientes Bier. 😉
Es ist halt immer wieder schön mit Freunden zu Grillen und über die guten „alten“ Zeiten zu philosophieren.

Kräuter-Aioli DipAls ich nun von dem Rezeptwettbewerb von Talu erfuhr, dachte ich mir „coole“ Idee, da mach ich doch einfach mal mit. Nach der Anmeldung bekam ich dann auch noch ein superhübsches Brettchen und eine praktische Kräuterschere zugeschickt.
Aber nun genug erzählt…

Hier eines meiner Lieblings Rezepte, besonders für Knoblauch Liebhaber 😉

Der Kräuter-Aioli Dip

Fangen wir einfach mal mit der „Einkaufsliste“ an.

Einkaufsliste: Kräuter Aioli für ca. 6 Personen 1 Knoblauchzehe
1 rote Chillischote
½ TL Meersalz
150ml Rapsöl
1 Ei
1 TL Zitronensaft (abschmecken)
2 EL Olivenöl (zum abschmecken)
1 EL Dill
1 EL Rosmarin ( gehackt)
1 EL Oregano

mit-Mörser-verkleinernUnd nun geht’s los… 🙂
Als erstes bereite ich meist die Zutaten vor – Macht die Sache etwas einfacher. Also Kräuter hacken und die Gewürze und in diesem Fall die zwei Sorten Öl abmessen und das Eigelb vom Eiweiß trennen.
Ich nutze hierzu meist ein paar Schälchen, oder einfach das Holzbrettchen…

Wenn alles Vorbereitet ist, verreiben wir den
Knoblauch – Chilischote – Salz in einem Mörser zu einer feinen Paste und stellen die fertige Paste an die Seite.

Die selbstgemachte Mayonnaise ist das A und O

Jetzt kommt die sogenannte „1er Bremse“, wie man es früher in der Schule nannte. 🙂
Für die cremige Mayonnaise sind ein paar Sachen zu beachten.
Damit die Mayonnaise eine cremige Konsistenz bekommt, nehme ich meist nur das Eigelb.
Diese sollte aber auf jeden Fall, sowie auch das Öl Raumtemperatur haben!!!!

Für das pürieren der Zutaten (Eigelb – Öl), sollte ein schmaler Mixbehälter, in den der Pürier Aufsatz gerade so bis auf den Boden passt verwendet werden.
Eigelb und ein wenig Öl in den Mixbehälter geben und den Pürierstab auf den Boden des Mixbehälters drücken und das rechtliche Rapsöl in der anderen Hand bereithalten. Den Pürierstab auf höchster Stufe stellen und die Zutaten zu einer cremigen Masse pürieren. Nach und nach das restliche Öl hinzugeben und den Pürierstab langsam nach oben ziehen. Mit den Olivenöl (2 TL) und dem Zitronensaft abschmecken.

Das hat sich jetzt etwas schwierig angehört, aber es ist im Grunde recht einfach…

Nun, da wir die cremige Mayonnaise fertig haben, muss man nur noch die vorher beiseite gestellte Paste und die Kräuter unterrühren.

Kräuter-Aioli Dip
Voilà – der Kräuter-Aioli Dip ist fertig.

Bis zum servieren noch kaltstellen und auf das begeistertes Nicken der Freunde warten… 😉

Ich denke ich muss es nicht erwähnen, aber da wir mit rohen Ei arbeiten ist hier besondere Hygiene geboten und auch das kalt stellen ist sicher keine besonderen Erwähnung wert… 😉

Also viel Spaß bei dem Rezept…

Lieben Gruß
Lilly

Kräuter-Aioli Dip
Mein-Pflanzenblog.


wallpaper-1019588
#1105 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #18
wallpaper-1019588
TRP122 #TrailTypen - Kim Cremer, Laufen mit Prothese
wallpaper-1019588
Tourismus: Briten wollen in Portugal 2 Milliarden ausgeben
wallpaper-1019588
6 Kommandos, die dein Hund kennen sollte und wie du sie ihm beibringst