Kranztradition

Kranztradition 
Schon in frühster Kindheit haben meine Mama und ich zusammen Adventskränze  gebastelt bzw. gebunden. Kränze insgesamt, egal für welche Jahreszeit mag ich sehr gern. Aber Herbstkränze mag ich ganz besonders gern. Seid vielen Jahren binde ich auch diese mit meiner Mama bzw. mache vorher einen ausgedehnten Wald und Wiesensparziergang um die Zutaten zu sammeln. So auch in diesem Jahr wenn auch ziemlich früh, aber irgendwie duftet es schon ziemlich intensiv nach Herbst.
Kranztradition
Im letzten Jahr bekam ich von Euch sehr viele Anfragen und liebe Kommentare über meine Kränze. Und Einige fragten mich, ob ich es einmal zeigen könnte, wie ich beim Binden bzw. in diesem Fall Stecken ;) vorgehe. Nichts lieber als das ! Hier nun eine kleine Anleitung von einer NICHTfloristin ;)Ich verwende die obigen Zutaten. Verblühte Hortensienblüten, Fettehenne, Hagebutten, wilde Hagebutten das sind die kleinen unten rechts, jegliche Beeren die ich finde ( immer Harte keine Fleischigen, die schimmeln mit der Zeit), vertrocknete Staudenblüten (Sonnenhut) und Gäser oder Zapfen, so wie man mag und was man findet. Ein Tipp dazu : lieber mehr sammeln als zu wenig, sonst ärgert man sich wenn der Kranz nur halbfertig ist und man nochmal losziehen muss ;)Kranztradition
Außerdem einen Styroporkranz und sogenannte Krampen, wie unten rechts im Bild. Ich habe sie in einem Baumarkt bekommen.
Kranztradition
Ich bereite mir die Blüten usw. so vor, dass ich sie in kleinen Stäußen verarbeiten und feststecken kann. In die Krampe legen und ....
Kranztradition
...feststecken. Ich arbeite mich dann ringsherum. Immer in eine Richtung und ziemlich eng und fest aneinander. Die Beeren und Blüten trocknen mit der Zeit! Wenn man zu lose arbeitet hat man nach kurzer Zeit Löcher im Kranz und das Styropor blitzt raus ;)  Man könnte vorher den Kranz mit Moos bedecken um dem vorzubeugen, doch ich habe leider keines gefunden.
Kranztradition
Ich habe circa 100 Krampen verarbeitet. Damit auch bitte nicht geizen, denn je kleiner das einzelne Sträußchen ist, desto fester und enger kann man arbeiten. Die Krampen kosten nicht viel(circa 1,40 €)
Kranztradition
Kranztradition
Kranztradition Voila fertig ;) Hier ist mein Herbstkranz von 2010 und 2011....
Ich wünsche Euch bei Euern ersten Herbstimpressionen viel Spaß und ganz liebe Grüße zum Wochenstart!

wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala
wallpaper-1019588
Softbank zeigt mit Leitz Phone 1 das erste Leica-Smartphone