Kraftlos

Im neuen Jahr ist zuerst das Wetter so schlecht, dass ich nicht in der Scheune trainieren kann. Zu kalt und/oder zu windig; mehr als 20 bis 30 Schuss testweise sind nicht drin. - Und dann erwischt mich ein starker Infekt. Dienstag bis Donnerstag liege ich flach und rappele mich zum Wochenende hin wieder auf.

Beim Turnier in Ahlten kommt mir die Hallenluft recht warm vor. Beim Schießen mit den Win&Win-Wurfarmen bei 41 lbs wird mir da fast schon heiß. Es wird richtig anstrengend, halbwegs vernünfig zu schießen. Ich merke schon: Das wird ein Kampf! - Mit 266 Ringen schließe ich den ersten Durchgang ab.

In der Pause habe ich Hoffnung, mich noch steigern zu können. Doch das wird nichts. Die Kraftlosigkeit steigert sich von Passe zu Passe, ich komme kaum noch durch den Klicker. Dabei leiste ich mir zwar kein M, auch keine Sechs, aber die letzten Pfeile muss ich ohne Klicker schießen. Die Kraft ist weg. Am Ende sind es noch einmal 255 Ringe.

Der dritte Platz ist da schon geschmeichelt. Aber naja, mehr war wohl nicht drin! - Und es ist ein Grund, doch wohl die Hände von Wurfarmen über 40 lbs zu lassen ...