Kostenlose „Faule-Eier-App“ erkennt Fipronil-Eier

Kostenlose „Faule-Eier-App“ erkennt Fipronil-EierÜber die Fipronil-belasteten Eier und die Erzeugercodes dazu haben wir schon gestern berichtet. Dummerweise kommen zurzeit täglich neue Chargen hinzu, so dass es auch für internetaffine Zeitgenossen immer schwerer fällt, sich die Prüfnummern (Erzeugercodes) dazu im Internet herauszusuchen.

Liste betroffener Erzeugercodes wächst rasant

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die auch heute morgen noch immer von n-tv & Co. kolportierten angeblichen 27 betroffenen Erzeugercodes schon gestern über 100 angewachsen sind, die dazu noch auf verschiedenen Internet-Plattformen in Deutschland und in den Niederlanden veröffentlicht wurden – das ist für Otto Normalverbraucher kaum noch kontrollierbar.

Statt Suchmaschinenorgie soll eine App für Klarheit sorgen

Kostenlose „Faule-Eier-App“ erkennt Fipronil-EierInzwischen ist aber ein Hilfsmittel verfügbar: Dank schneller Reaktion des deutschen Entwicklers Abelssoft/Ascora GmbH soll die neue App „Faules Ei“ leicht herausfinden können, ob ein Ei im Handel aus Betrieben stammt, die von dem aktuellen Insektizid-Skandal betroffen sind.

Die kleine App soll schnell und einfach Klarheit schaffen, ob die Eier, die man gerade kaufen will, bedenkenlos verzehrt werden können. Dazu braucht man nur den auf jedes einzelne Ei aufgedruckten Erzeugercode und ein Android- oder iOS-Smartphone.

Wer sich den Aufwand der Suche nach Codes nicht machen will, soll sich nun mit „Faules Ei“ schnell behelfen können. Die App steht inzwischen kostenlos für iOS und Android zur Verfügung.


wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler
wallpaper-1019588
Realme Pad Mini kostet rund 180 Euro in Deutschland
wallpaper-1019588
Namen für schwarze Hunde
wallpaper-1019588
Reis Steckbrief