Körpersprache der Frau beim Flirt: die 5 wichtigsten Signale deuten

Update: es gibt jetzt Körpersprache von Frauen beim Flirt: die 5 wichtigsten Signale deuten (Teil 2)!

Pünktlich zum Wochenende (und damit den Flirt-aktivsten Tagen der Woche):

Wie deutet Mann die Körperspache der Frau beim Flirt richtig? Frauen sind Experten in Sachen nonverbale Kommunikation, und die meisten Männer sind in der Auffassungsgabe von den manchmal feinen Zeichen, mit denen Frauen Botschaften übermitteln (wollen), leider etwas unterbemittelt.
Deshalb hier die 5 stärksten Signale, mit der sie dir in ihrer nonverbalen Sprache zu verstehen gibt: „Komm her, ich will dich!“

1. Flirt-Körpersprache – der Blickkontakt gehört auch dazu

Absolut alles fängt mit dem Blickkontakt an. „Was will der mir hier erzählen? Das weiß doch jeder!“ denken sich jetzt vielleicht einige. Auch wenn das Geschlecht der Männer dasjenige ist, das stärker auf visuelle Reize reagiert, so ist eine Kontaktaufnahme mit Frauen über die Augen Vorraussetzung für den erfolgreichen Flirt. Mann sollte aber darauf achten, nicht wie ein Tiger auf ein T-Bone-Steak zu starren, der seit zwei Wochen nichts gefressen hat. Wichtig: halte den Kontakt, bis sie abbricht und beweise damit Selbstbewusstsein.
Wenn sie den Augenkontakt abbricht, muss das nicht zwingend Desinteresse bedeuten. Panzarella schreibt im SDS, wenn die Frau nach spätestens 45 Sekunden wieder zu einem herschaut, ist das eine eindeutige Aufforderung, sie anzusprechen. Sollte der Blick dann noch von einem Lächeln begleitet werden, geht einfach rüber und sagt ‘Hi’.

2. Sich Berühren als Körpersprache

Wenn die Frau sich selbst berührt, auch „Ersatzstreicheln“ oder „autoerotische“ Berührungen genannt, demonstriert sie dir (unterbewusst) Sinnlichkeit. Um Fehlinterpretationen zu vermeiden: Wenn sie sich irgendwo heftig kratzt, heisst das nicht „Ich bin eine Raubkatze im Bett“ oder ähnliches. Es geht ums Streicheln bzw. Streichen.

3. Körperhaltung öffnen

Wenn sie ihren Körper zu dir hin öffnet, während/nachdem ihr Blickkontakt habt/hattet, sagt sie „Sprich mich an, ich bin dir nicht abgeneigt!“ Hierbei ist besonders das nach-vorne-Lehnen in deine Richtung ein Wink mit dem Zaunpfahl.
Andersrum bedeutet eine Abwendung ihres Körpers auch eine Abwendung im wörtlichen Sinne, genau so wie auch das Verschränken der Arme. Hier brauchst du dich dann gar nicht mehr bemühen.

4. Kopf zur Seite neigen

Die Frau zeigt dir damit eine der verletzlichsten Stellen ihres Körpers: ihren Hals. Deutung: Sie signalisiert so ein gewisses Maß an Vertrauen.

5. Mit Gegenständen spielen

Sollte sie Gegenstände in ihrer Nähe in die Hände nehmen und mit ihnen spielen, ist das ein gutes Zeichen. Worauf das hinweist, sollte dir klar sein.

Fazit

Diese 5 Tipps sollten dabei helfen, die Körpersprache der Frauen richtig zu analysieren und dementsprechend zu HANDELN. Noch ein allgemeiner Hinweis: Sensiblisiere dich im Bezug auf Körpersprache der Frau. Achte auf die Signale, die andere dir aber auch anderen zusenden. So lernst du langsam aber sicher dein Gegenüber durch seine Körpersprache richtig  zu deuten.

Der Artikel hat dir gefallen? Abonnier meinen RSS Feed und bleib auf dem Laufenden!


wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
Termintipp: Osternachmittag in der ehemaligen VS Gußwerk
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
NEWS: VAL treten für Weißrussland beim Eurovision Song Contest 2020 an
wallpaper-1019588
Corruption 2029 für den PC – Futter für Xcom-Fans zum Mitnehmpreis
wallpaper-1019588
# 231 - Das Leben der Gräfin: eine Biografie über eine der einflussreichsten Journalistinnen Deutschlands
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein graut vor dem Horrorknast „Rikers Island“