Kopf aus, Pappnase an.

Wenn man in Düsseldorf arbeitet, kommt man nun wirklich nicht drum herum, Karneval zu feiern. Im Rheinland ist Karneval ein Ritual, es wird zelebriert wie kein anderes Fest. Seit Monaten wird bei uns in der Firma geplant, sich gefreut und der große Moment herbei gesehnt, an dem man endlich wieder Kind sein darf. Für mich als Ruhrpottler unverständlich, ich habe mir noch nie was aus Karneval gemacht. Bei uns ist der Rosenmontag ein Tag wie jeder andere auch. Bisher habe ich mich vehement gegen jegliche Karnevalisierung gesträubt. Mein armer Freund hat mich vor zwei Jahren tatsächlich an Rosenmontag nach Köln geschleift, ich fürchte er bereut es heute noch.
Jetzt ist der Tag gekommen, an dem ich mich dem jecken Brauch fügen muss und gute Miene zum bösen Spiel machen werde. Tatsache ist, dass ich mir das erste Mal seit der Grundschulzeit ein Kostüm gekauft habe. Und irgendwie freue ich mich ja doch ein bißchen, es morgen anziehen zu können. Obwohl ich Karneval ja eigentlich ganz schön doof finde - dachte ich bisher. Vielleicht kriege ich ja doch noch die Kurve. Also liebe Düsseldorfer, gebt morgen alles und überzeugt mich, dass Karneval doch nicht so blöd ist wie ich denke!
20120215
Kekse für alle, die mein Kostüm erkennen ;)

wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv
wallpaper-1019588
Die Terrasse sommerfit gestalten
wallpaper-1019588
7 DIY-Geschenke fürs Gotti, die günstig und einfach sind