Konzertvorschau: Yalta Club

Yalta-Club-(c)-Akatre

Konzertvorschau: Yalta Club

Sagen wir mal einfach Pop dazu: fünf Franzosen und eine Deutsche – Yalta Club.

Und pompös sind nicht nur die Goldmasken, die sie da gern für Promozwecke nutzen, sondern natürlich auch ihr Vorhaben, ein bisschen gegen Ströme aus Kapitalismus, Globalisierung und Konsorten zu steuern. Inhaltlich natürlich. Musikalisch gibt’s dann einfach eine großartige Party, wenn das Sextett auf der Bühne steht. Proof wanted? Dann ab mit euch, Sonntags, das Rhiz Wien ruft.

Wann & Wo:

10. April im Rhiz, U-Bahnbogen 37-38,  Lerchenfelder Gürtel, 1080 Wien

Öffentlich erreichbar mit den Linien U6 und der Straßenbahnlinien 2, 5, 33

www.rhiz.org

Weitere Informationen zur Veranstaltungen hier

Tickets:

VVK € 10


avatar

Autor

Lisa Schneider

Aufgabenbereich selbst definiert als: Groupie, nichtsdestotrotz. Findet „Schrecklich amüsant aber in Zukunft ohne mich“ (David Foster Wallace) immer wieder treffend.


 
&post;

wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca