Konzertvorschau: Kreisky

Konzerte Kreisky-©-Wohnzimmer-Records

Veröffentlicht am 23. April 2014 | von Rainer Voggenberger

0

Konzertvorschau: Kreisky

Kreisky sind Wiener. Eigentlich klingen sie aber nach Manchester. Das Ganze hört sich nämlich stark nach einer Austro-Version von The Fall an. Und das ist ein Kompliment, denn The Fall gehören zu den Wegbereitern des Post-Punk und sind sowieso die Besten.

Mit Songs wie Vandalen, Wo Woman ist, da ist auch Cry oder Die dummen Schweine haben sie uns damals schon die Tanzbeine gebrochen, mit Scheiße, Schauspieler, Bitte Bitte taten sie selbiges dazwischen und mit Blick auf die Alpen, ihrem aktuellem Album, machen sie es erneut. Sie rauben uns nun also seit sieben Jahren den Verstand. Wir lassen uns den aber nicht nur gerne auf der Platte rauben, sondern auch live.

24. April 2014

Arena Wien

Baumgasse 80

A-1030 Vienna

Öffentlich erreichbar mit U3 Haltestelle Erdberg

Tickets: Vorverkauf 19,60 Euro

Kreisky

Band-Homepage

Die Noise-Rock Band rund um Austrofred Franz Adrian Wenzl macht nämlich genau das, was man sich von einer Noise-Rock Band auf der Bühne erwartet: Viel Lärm um Vieles! Jedes Konzert gelingt, jedes Konzert behält man in Erinnerung -für immer und ewig. Wer’s nicht glaubt, der überzeugt sich von unseren Worten am Besten selbst. Denn am kommenden Donnertag den 24.4 spielen sie live, die wilden Buben. Wo? In der Arena Wien.

Auch nicht uninteressant: Mit Selbe Stadt, anderer Planet und Pipelines sind die guten Herren heuer gleich zweimal für den Berlin Music Video Award nominiert. Und da soll noch einmal einer behaupten, österreichische Bands könnten nichts. Pah!

Tags:Arena WienKonzertvorschauKreisky


Über den Autor

Konzertvorschau: Kreisky

Rainer Voggenberger Aufgabenbereich selbst definiert als: Kompromissloser Musikredakteur (auch nach dem ersten Kaffee). Findet “I want every girl in the world to pick up a guitar and start screaming” (Courtney Love) gut, weil es so sein soll!