Kommentar: Beginnt ein neues atomares Wettrüsten?

Mein Kommentar zu „Beginnt ein neues atomares Wettrüsten?“
http://www.zeit.de/2016/42/russland-atomwaffen-plutonium-abkommen-usa

Wie immer muss ich einpaar Stellen des Artikels kritisieren 😀
Beginnen wir bei der Überschrift:
„Von der Weltöffentlichkeit nahezu unbemerkt kündigt Russlands Präsident ein wichtiges Atomwaffenabkommen auf. Dabei markiert Putins Schritt einen historischen Bruch.“

Nun, weiter im Artikel steht zwar dass George Busch damit begann die Abrüstungsabkommen einseitig aufzukündigen wie zb.: das den Russen sehr wichtige ABM-Abkommen, das Raketenabwehrsysteme bis auf einige Ausnahmen verbot. Aber der Titel sagt ja etwas anderes. Dem Inhalt nach ist der Herr Busch wohl auch derjenige der den Ball der Aufrüstung zum Rollen brachte. Putin wird an einer Stelle gar als sein Schüler bezeichnet. Schon oft haben wir Kommentatoren und Leser uns gefragt wie solche Wiedersprüche Titel<->Inhalt zustande kommen.

Auch finde ich „irrwitzig“, dass man „souveräner Staat“ in Anführungszeichen schreibt. Dabei ist an diesem Begriff mal bitte nichts zu kritisieren. Die Souveränität jedes Landes ist von diesem selbst zu bewerten. Wir stehen ja auch nicht drauf wenn Putin uns als nicht souverän und Vasalen bezeichnet.

Gegendarstellung fehlt?

Inhaltlich fehlen wichtige Gegendarstellungen von der russischer Seite. Und ich denke genau sowas meinen die Kritiker unserer Medien, wenn Sie „Einseitige Berichterstattung“ kritisieren.
Es fehlt schlicht und einfach die Rechtfertigung der Beschuldigten. Und es liegt nicht daran, dass diese fehlt, denn auf sputniknews.de ist diese bereits auf deutsch vorhanden.
Aus diesem Grund kann man eigentlich auch nicht behaupten Präsident Putin würde das Abkommen „unbemerkt“ aufkündigen.

So zb. sagte Lawrow zu dieser Geschichte:
Unsere Entscheidung ist ein Signal an Washington, dass Versuche, mit Russland aus einer Position der Stärke und in der Sprache von Ultimaten und Sanktionen zu sprechen sowie zugleich die Kooperation mit unserem Land nur in denjenigen Bereichen fortzusetzen, die den USA zupassekommen, zum Scheitern verdammt sind„.

In kurz formuliert: Die Amis kündigen Ihrerseits Abkommen die Ihnen nicht passen so zb.: wenn Sie lust haben Russlands Arsenal durch Raketenabwehr abzuwerten.
Russland kippt also nun einige Abkommen die Russland in dem Strang eingrenzen wo Sie Ihre Stärke haben und die Forschungsfortschritte.
Es ist günstiger für Russland Forschung an der Stelle zu betreiben wo Sie evtl. den USA bereits überlegen sind, anstatt Forschung dort zu betreiben wo die USA Ihre Einschränkungen gerade aufgehoben hat.

Laut einigen ehemaligen USA Offiziellen hatte die UDSSR das Wettrüsten sowie den kalten Krieg verloren. Das US-Amerikanische Volk sollte Verhandlungen mit Russland fordern und das Vermeiden eines neuen Wettrüsten. Welches im Übrigen wohl ganz im Interesse der großen Konzerne der Rüstungsindustrie wären.
Egal wie man es auch drehen mag, Russland wird noch sehr lange der natürliche Feind der USA bleiben, damit hat sich Putin wohl inzwischen abgefunden.


wallpaper-1019588
Nokia T21 Tablet kann ab sofort bestellt werden
wallpaper-1019588
Der Mitternachtsgarten
wallpaper-1019588
Giftige Zimmerpflanzen für Hunde
wallpaper-1019588
Giftnotruf für Hunde