Kokos(Traum)-Torte glutenfrei, laktosefrei, eifrei & fructosearm

159-lang
  • ZUTATEN KUCHEN:
  • TROCKENE ZUTATEN:
  • 355-360 ml helle glutenfreie Mehlmischung*
  • 30 g Traubenzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Backsoda
  • 1/2 TL Salz
  • FEUCHTE ZUTATEN:
  • 210 ml Kokosmilch
  • 145 g Reissirup (= ca. 120 ml)
  • 60 g pflanzl. Margarine (zB Alsan)
  • 1 1/2 TL Apfelessig
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt oder -Aroma
  • ZUTATEN CREME:
  • 210 g Traubenzucker
  • 50 g pflanzl. Margarine oder Kokosfett
  • 4 EL Kokosmilch
  • optional 1 Schuss Rum
  • SONSTIGE ZUTATEN:
  • Kokosflocken zum Bestreuen
  • Johannisbeermarmelade zum Befüllen
Druckerfreundlich oder PDF

Diese Torte habe ich schon so lange auf meiner Vorhaben-Liste. Genauer gesagt seit meiner Hochzeit auf der Dominikanischen Republik, wo der Küchenchef so nett war und so gut wie möglich auf meine ganzen Intoleranzen & Allergien eingegangen ist. Und so hatte ich das Glück eine so ähnliche Torte als Hochzeitstorte zu bekommen – und was soll ich sagen – meine Hochzeit war somit wirklich perfekt! :-)

Zubereitung Kuchen

Eine runde Kuchenform mit ø von ungefähr 26 cm vorbereiten (mit Backpapier bespannen und ein wenig einfetten) und das Backrohr bei 180° Umluft vorheizen.

In einer Rührschüssel die GF Mehlmischung zusammen mit dem Traubenzucker, Backpulver, Backsoda und Salz gut vermengen.
Die Kokosmilch, Reissirup, Margarine oder Kokosfett, Apfelessig und Vanille-Aroma in ein hohes Rührgefäß geben und mit einem Mixstab cremig pürieren. Alternativ kann man auch einen Standmixer verwenden.

Sodann die Kokosmilch-Mischung zur Mehlmischung geben und mit einem Schneebesen zu einem glatten und cremigen Teig rühren. In die vorbereitete Backform gießen und bei 180°C Umluft für 25-30 Minuten goldbraun backen. Den Kuchen sodann für einige Stunden gut auskühlen lassen (sonst schmilzt die Creme!).

Sobald der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, die Creme zubereiten und den Kuchen halbieren. Mit Johannisbeermarmelade großzügig bestreichen und ca. 1/3 der Creme auf der Marmelade verteilen. Deckel drauf und den ganzen Kuchen mit der restlichen Creme bestreichen. Mit den Kokosflocken rundherum bestreuen und schon ist der Kokos-Traum fertig! Gekühlt hält die Torte für einige Tage.

  • Backtemperatur: 180°C Umluft
  • Backzeit: 25-30 Minuten
  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei - Laktosefrei - Ohne Milch - Sojafrei - Ohne Ei / Eifrei - Nussfrei
    - Fructosefrei / Fructosearm - Zuckerfrei - Hefefrei - Vegan - Vegetarisch

Tipps

  • Es ist kein Problem, wenn man den Kuchen nur mit Traubenzucker und ohne Reissirup backen möchte – dazu einfach die Traubenzucker-Menge auf 90 g und die Kokosmilch-Menge auf 240 ml erhöhen.
  • Wer die Torte mit normalen Mehl backen möchte, kann dazu einfach 185-190 g normales Weizenmehl verwenden.
  • Die angegebene Menge ist am besten für eine runde Kuchenform mit einem Durchmesser von ca. 26 cm geeignet. Wer gerne einen kleinen Kuchen backen möchte – so wie ich diesmal auf meinen Bildern – kann die Mengenangaben einfach halbieren.
  • Bei dieser Torte habe ich die fructosefreie Johannisbeermarmelade von Frusano verwendet. Es kann natürlich jede beliebige Marmelade, auch selbstgemachte verwendet werden, wobei jedoch der leicht säuerliche Geschmack der Johannisbeermarmelade perfekt zu dieser Kokos-Torte passt!

 

Zubereitung Creme

In einer Rührschüssel zuerst den Traubenzucker zusammen mit der Margarine mixen. 4 EL Kokosmilch (od. jede andere pflanzliche Nicht-Milch) hinzufügen und alles solange rühren, bis die Creme eine glatte und cremige Konsistenz hat.

Tipps

  • Die Creme meiner Torte ist milchfrei, sojafrei und fructosearm, lässt sich sehr gut kühlen und behält schön die Form. Anstelle der pflanzlichen Margarine kann auch Kokosfett verwendet werden.
  • Was ebenfalls wirklich schön aussieht und auch sehr gut schmeckt ist eine rosa Creme – diese erhält man wenn man ein wenig von der Marmelade in die Creme hinein mischt!

 

* Die 355-360 ml beziehen sich auf die Menge meiner 1 1/2 Tassen glutenfreie Mehlmischung. Ich habe deshalb diese Mengenangabe gewählt, da man so die verschiedensten glutenfreien Mehlmischungen verwenden kann. Bei einer Mengenangabe in Gramm wäre ich mir nicht so sicher ob es mit jeder Mehlmischung funktionieren würde, da die verschiedenen GF Mehle die verschiedensten Gewichte haben.

Hier ein paar Beispiele für helle glutenfreie Mehlmischungen, die verwendet werden könnten – alle Angaben ergeben bereits eine Füllmenge von 355 ml:

  • 120 g Braunes Reismehl
  •  80 g Weißes Reismehl
  •  30 g Tapiokastärke oder Maisstärke
  •  3/4 TL Xanthan Gum oder Guarkernmehl (+ eine Prise mehr Guarkernmehl)

ODER

  • 80 g Braunes Reismehl
  •  80 g Weißes Reismehl
  •  55 g Kokosmehl
  •  30 g Tapiokastärke oder Maisstärke
  •  3/4 TL Xanthan Gum oder Guarkernmehl (+ eine Prise mehr Guarkernmehl)

ODER

 

Kokos(Traum)-Torte glutenfrei, laktosefrei, eifrei & fructosearm

Kokos(Traum)-Torte glutenfrei, laktosefrei, eifrei & fructosearm

Kokos(Traum)-Torte glutenfrei, laktosefrei, eifrei & fructosearm

Kokos(Traum)-Torte glutenfrei, laktosefrei, eifrei & fructosearm

Kokos(Traum)-Torte glutenfrei, laktosefrei, eifrei & fructosearm

 


wallpaper-1019588
5 einfache Tipps, um deine Stoffbinde zu reinigen
wallpaper-1019588
Gipfelstürmer
wallpaper-1019588
Durch den Pott mit Martin Donat – Ein Interview auf zwei Rädern
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Kaffeekapseln von Jacobs für das Nestle Dolce Gusto System
wallpaper-1019588
Alles über das 3. Chakra – Solarplexus-Chakra
wallpaper-1019588
Weingut Nothnagl Anton – Verkostung: Riesling Smaragd Ried Setzberg
wallpaper-1019588
Neue Details zum Release von Date A Live